The Chatty Idiot Ron Paul


A whack job conspiracy theorist and a blame America firster.
Here are a some of his nutty ideas, right out of his mouth:

„There’s been a coup, have you heard? It’s the CIA coup. The CIA runs everything, they run the military. They’re the ones who are over there lobbing missiles and bombs on countries. … And of course the CIA is every bit as secretive as the Federal Reserve. … And yet think of the harm they have done since they were established after World War II. They are a government unto themselves. They’re in businesses, in drug businesses, they take out dictators … We need to take out the CIA.“

Amen Yeah

And don’t fogert this show from russia
and enjoy some great schenkelklopf moments

~ von auslaender2009 - Freitag, 22. Januar 2010.

6 Antworten to “The Chatty Idiot Ron Paul”

  1. Eine zeitland war er eine sympatisch Alternative zu Big Business – Big Gouvernment. Mittlerweile nicht mehr, da sich dort zu viele Verschworungsspinner sammeln, in deren Augen der Staat, die CIA, etc. pp. an der eigenen Situation schuld sind. Fast wie bei den Sozialisten, dort werden nur immer die Grossen fuer das eigene Schicksal verantwortlich gemacht.

  2. Das ganze ist umso erschreckender, wenn man sich überlegt, wieviele Leute ihm auch hierzulande auf den Leim gegangen sind. Was für ein Schwachkopf! „They take out dictators“? Wenn sie’s denn nur endlich mal wieder täten. Der CIA gerade das vorzuwerfen, und dann einen auf freiheitsliebend zu machen, ist nur noch widerlich.

  3. @Paul
    Es ist erschreckend – aber auch amüsant, wenn man an die Kommentare der Nutjob-Fraktion zurückdenkt ;-)

  4. Ach, der gute, alte, verrückte Ron. Immer für einen Lacher gut. Seine deutschen Jünger in den diversen RP-Blogs sind auch ein amüsanter Haufen.

  5. Wieso Idiot? Der Mann hat Recht. Die heutigen staatlichen Strukturen in den USA, der ausgeweitete Überwachungsstaat und die Arbeit der CIA seit den Anfängen des Kalten Krieges haben mit den Gründungsidealen der USA, mit 1776, George Washington und Thomas Jefferson absolut NULL zu tun. NULL. Ebenso sind die Machenschaften der Federal Reserve keineswegs unkritisch zu sehen. Bücher wie „The Creature from Jekyll Island“ laufen dann wohl bei Dir als Verschwörungsliteratur, der man keine Beachtung schenken muss. Die Ideale der USA zu mögen, heißt nicht, alle politischen Auswüchse und Leichen, die man so im Keller hat, mögen zu müssen. Letzteres sind die Taten Einzelner. Das hat mit dem universellen Ideal der Freiheit nichts zu tun. Und Du musst nicht den Mist, der z.T. verzapft wird, rechtfertigen, um die USA und die Amerikaner zu mögen. Die CIA und das US-Militär verantworten nicht nur Gutes, sondern auch Verbrechen. Beispielsweise ist bekannt, dass an Amerikanern, an Soldaten und an Gefangenen, in der Zeit des Kalten Krieges Experimente durchgeführt wurden. Man kann das kritisieren ohne antiamerikanisch zu sein, man kann das kritisieren und trotzdem den weitaus größeren Beitrag der USA zum Erhalt der Freiheit in der westlichen Welt wertschätzen. Eher ein Idiot ist doch, wer das nicht unter einen Hut bringen kann, weil er Politpropaganda 1:1 glauben möchte. Gleich welcher Art.

  6. Ron Paul ist nun mal ein Vollpfosten. Siehe FED. Die FED wurde gegruendet als die Union beschloss eine einzige Waehrung zu haben und war ein Kompromiss zwischen einer staatlichen Bank, die in der Verfassung genauso wenig erwaehnt wird wie eine einheitliche Waehrung.
    Durch Gesetze und Verordnungen ist die FED aber defacto eine Staatliche Bank auch wenn ihre Geselschaftsform noch eine Private ist.
    Ron Paul haelt sich fuer so wichtig das die CIA ihn ueberwacht, was alleine schon daemlich ist da er und seine Anhaenger vermutlich vom FBI, der ATF und dem IRS kontroliert werden. Das nicht ohne Grund.
    Eine Welt im Rahmen der Gruendervaeter hat es bereits 100 Jahre dnachg nicht mehr gegeben und auch diese haben dafuer gesorgt das dies moeglich ist und die Union wachsen kann.
    Buerokratie auswuechse einschraenken, die Macht aus DC beschraenken in allen Ehren aber was Ron Paul und seine Anhaenger wollen und glauben wuerde auch die Gruendervaeter erbleichen lassen.
    Das einzige was man dem Mann nicht vorwerfen kann ist das er, im Gegensatz zu einem Grossteil seiner Anhaenger, kein Rassist ist.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: