Now it is official: Christmas, Purim, Eastern and Yom Kippur is on the same day


The lefty Hillbuzz blog is coming clean on former President Bush.
Finally acknowledging that although imperfect like all of us, he is a good and decent man.
The trigger was President Bushs and his wife Lauras quiet visit to Fort Hood immediately following the attack, but the reversal is sweeping:

You may be as surprised by this as we are ourselves, but from this day forward George W. and Laura Bush are now on the same list for us as the Clintons, Geraldine Ferraro, Stephanie Tubbs Jones, and the other political figures we keep in our hearts and never allow anyone to badmouth.

Criticize their policies academically and intelligently and discuss the Bush presidency in historical and political terms…but you mess with the Bushes personally and, from this day forward, you’ll answer to us.

We hope someday to be able to thank George W. and Laura in person for all they’ve done, and continue to do. They didn’t have to head to Ft. Hood. That was not their responsibility.

Read the rest of it . Read the comments. It looks like these guys clearly have integrity.

~ von auslaender2009 - Freitag, 13. November 2009.

6 Antworten to “Now it is official: Christmas, Purim, Eastern and Yom Kippur is on the same day”

  1. @ auslaender et.al.

    Eigentlich ist das ja eine inner-american affair. Aber um die üblchen Gexchichtslügen zumindest tzu erschweren:

    Mir ist bekannt, dass dubya während seiner Amtszeit, besonders seite Ende 2003, die Mißerfolge seiner Außenpolitik vor ausgesuchten Publikum präsentiert hat – zumeist auf für die Öffentlichkeit unzugänglichen Militärbasen – um offene Kritik soweit möglich zu verhindern. Die anwesenden Mitglieder der armed forces konnten ja schlecht ihren CinC vor laufenden Kameras ausbuhen. Feigheit vor dem (demokratischen) Feind aber so kennen wir ja George „AWOL“ dubya. Aber Lob für einen Kondolenzbesuch über bestellte Internet-blogs? Das ist schon echt strange. Die Jungs von „Hillbuzz“ können ja bewundern, wen sie wollen. Aber ich würde „don´t ask, don´t tell“ …

    Btw: was müßt ihr Obama hassen. Und er ist euer Präsident for 7 more glorious yeras. LOL!

  2. @ane
    Ihr(Wir)? Keine Ahnung.
    Ich?
    Hassen? Nein, ganz klar Nein.
    Fuer Unfaehig halten? Ja! Eindeutig Ja!
    Und ob das mit den sieben Jahren noch was wird? Nun wir werden sehen.

  3. @Auslaender
    Wer Haß selbst so verinnerlicht hat und davon zerfressen ist, traut das auch anderen Leuten zu. Es ist eher traurig, dass auf der Habenseite von Team Obambi nichts steht – bitter! Hope? Change?

  4. @ alle

    Wie paul richtig bemerkte: es wird redundant. Nach dem Abgang dubyas hat sich offensichtlich der Neo-Konservativismus als außenpolitisches Programm erledigt. Und was Limbaugh, O´Reilly, Krauthammer und die restlichen Spinner lamentieren ist nicht wirklich interessant.

    Deshalb werde ich meine Beteiligung an NBFS beenden, bevor der blog endgültig zur Therapiegruppe absinkt. In diesem Sinne: spielt schön … Und tschüss.

  5. Und tschüss.

    Woher kennt man das? LMAO

  6. @ ANE

    Schon wieder?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: