Das Versagen der Generation Astra


Die neuen Manager des US-Autobauers scheren sich wenig um das Entsetzen, das ihre Entscheidung in Deutschland ausgelöst hat. Ihnen geht es um die Bilanzen.

Wenn es ihnen nicht um die Bilanzen ginge, würde der SPIEGEL hinterher wieder über die unfähigen US-Autobauer lästern, gerade weil die GM-Führung nicht rechtzeitig auf ihre Bilanzen geschaut hat, während die sich gleichzeitig von ihren Gewerkschaften vorwerfen lassen müßte, für Menschen in einem fernen Land, über das man wenig weiß, eigene Arbeitsplätze zu opfern.

Manager kaufen nun mal genauso wenig Autos wie Autos Autos kaufen. Die Kunden kaufen Autos. Oder eben auch nicht. Und dafür, daß immer weniger Opel über den Ladentisch rollen, kann Obama nun wirklich nichts. Dafür aber all die Leute, die sich heute morgen bei der BILD-Lektüre über die fiesen Amis empören werden, bevor sie in ihren Golf steigen, um zur Arbeit zu fahren.

~ von Paul13 - Donnerstag, 5. November 2009.

10 Antworten to “Das Versagen der Generation Astra”

  1. Erst macht Obama amerikanische Außenpolitik. Jetzt scheren sich die Kapitalisten um ihr Kapital. Das sind harte Zeiten.

  2. @ alle

    Sagt mal Jungs habt ihr sonst keine Sorgen:

    – in Afghanistan wird der amtierende Präsident – nachdem ihm massiver Wahlbetrug nachgewiesen wurd und der Gegenkandidat die Stichwahl abgesagt hat, weil er nicht noch mal unter der Aufsicht der Wahlbetrüger antreten wollte – einfach zum neuen Präsidenten erklärt.

    – in Afghanistan zieht die UN ihre Mitarbeiter ab weil keiner ihre Sicherheit garantiert

    – in Pakistan sprengen die Attentäter Hauptquartiere der Polizei und der Streitkräfte in die Luft und greifen systematisch alle Orte an, an denen sich Westler oder Regierungsvertreter aufhalten

    – im Irak eskaliert der Streit um Mosul, das Wahlrecht, die immer noch ausgebliebene Integration der sunnitischen Milizen in die Streitkräfte usw., so daß der Regierung Maliki das Land noch vor den Wahlen Anfang 2010 um die Ohren zu fliegen droht

    – in Israel eskaliert der Streit um den Felsendom weil durchgeknallte jüdische Fundamentalisten fordern, die Al Aksa-Moschee zugunsten eines Neubaus des Tempels abzureißen

    – im Westjordanland kündigt Abbas an, dass er bei den palästinensischen Präsidentschaftswahlen nicht mehr antreten wird, weil der Westen ihn völig im Stich gelassen hat und überläßt der Hamas das Feld

    und ihr diskutiert über Opel? Was ist aus den NeoCons geworden!

  3. Ja. Die Opel-Sache war ja von vornherein irgendwie unverständlich.

  4. Und dafür, daß immer weniger Opel über den Ladentisch rollen, kann Obama nun wirklich nichts.

    Wer nach jedem Verkauf einen Autosalon neu einrichten muss, ist wirtschaftlich natürlich schnell am Ende.

  5. @ ANE

    Seit wann kümmert einen alten Sandalista wie Dich die demokratische Legitimation einer Regierung? Wahlen ohne Gegenkandidaten gibt’s auch auf deutschen Parteitagen, und Obama hat dafür, dass er gleich auf die komplette Demokratisierung verzichtet, vor kurzem noch Deinen begeisterten Beifall erhalten.

    Die UNO-Mitarbeiter sollen sich im übrigen nicht so anstellen. Wenn’s nach der Linkspartei geht, müssen sie in Zukunft den zivilen Wiederaufbau sogar ganz alleine ohne jeglichen Schutz durch’s Militär durchziehen. Und zwar freiwillig, denn selbst die ex-SED wird’s kaum wagen humanitäre Helfer zwangszurekrutieren.

  6. Warum wird gejammert? Die Liste der Obama-Erfolge ist noch nicht komplett:

    – Russland probt in einem Manöver einen nuklearen Angriff auf Polen
    – in Kuba wird ein Blogger verhaftet und im Gefängnis geschlagen
    – ein Wirtschafstkrieg der USA mit China läuft auch gerade an
    – iranische Demonstranten schreien nach Hilfe von Obama – die Mullah-Dikatoren dürfen weiter Menschen einsperren und ermorden

    Hope and Change! Fachleute Das Team Obambi nennt das: „Smart Diplomacy“

  7. @ paul

    Häh? Willst Du mir allen Ernstes erzählen, die neu“gewählte“ Regierung Karsai würde Afghanistan demokratisieren, die Korruption bekämpfen und eine halbwegs funktionierende Zentralverwaltung etablieren? Von Rechtsstaat und Minderheitenschutz will ich ja schon gar nicht mehr reden.

    Aber wenn es dieses alles in Afghanistan NICHT geben wird – was bitte ist das politische Ziel des Westens – vulgo: der NATO – in Afghanistan? Die Region unregierbar machen, den internen Konflikt in Pakistan eskalieren lassen oder den Einfluß des Iran zu stärken? Lieber NeoCon, erklär es mir.

    @ Blödmann S1IG

    „Russland probt in einem Manöver einen nuklearen Angriff auf Polen.“
    Zur Erinnerung: Polen ist Mitglied der NATO. Was passiert, wenn Rußland auf die Idee kommen würde, gegen NATO-Territorium einen nuklearen Erstschlag zu führen? Richtig:
    http://www.nato.int/cps/en/natolive/official_texts_27433.htm

    Aber selbst wenn die NATO nicht so reagieren würde – was wäre das Ziel eines solchen Angriffs? Das Land zu zerstören und unbewohnbar zu machen, dass man besetzen will? Und eine bescheidene Frage: was würde Rußland die Besetzung Polens nützen? Will es sich die polnischen Ölquellen sichern oder hofft man die durch die Kontrolle über die moderen polnischen Kohlegruben die eigenen Energieprobleme zu lösen?

    Paul, kannst Du dem Troll nicht ein Zeitungsabo schenken, damit er merkt, dass der Kalte Krieg jetzt schon 20 Jahre her ist?

  8. @ ANE

    Die afghanische regierung wird bis auf weiteres bestenfalls eine Minimaldemokratie aufbauen (und das auch nur, wenn wir sie nicht im Stich lassen und gleichzeitig entsprechend Druck auf sie ausüben). Da wird es Korruption und Amtsmißbrauch geben, aber in weit geringerem Maße als alle Alternativen, die Du vorlegen kannst (weswegen du das ja auch seit Jahren wohlweislich vermeidest).

    Eine Minimaldemokratie schafft durch die prinzipielle Abwählbarkeit ihrer Regierung nicht das Paradies auf Erden, sondern sie verhindert nur die ganz großen Katastrophen wie beispielsweise Völkermorde und GULags. Und das ist schon weit mehr, als Deine Commie-, Fascho- und Islamistenfreunde, denen Du den Rest der Welt kampflos überlassen willst, vorweisen können. Also Ball flach halten.

    P.S.: Erklär Du erst mal Putin, daß der kalte krieg vorbei ist.

  9. @a new era
    War das jetzt Deine charmante Art zu fragen, wo Du das mit dem Manöver nachlesen kannst? Google ist doch auch Dein Freund!

  10. More Change:
    · Moskau setzt auf präventive Atomschläge
    · Iran startet Mega-Manöver
    · Nato besorgt über Militärmanöver an Polens Grenze

    Erfolge, Erfolge, Erfolge für Team Obambi!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: