Apocalypse Now – Obama´s cut


Die verwaltete Welt – Adorno´s Alptraum – sie ist heute ein Stück näher gerückt. Der Wahn vom Weltsouverän hat eine neue Dimension erreicht. Die Welt soll Atomwaffenfrei werden – ein Euphemismus für die Kapitulation der westlichen Zivilisation vor der Racketherrschaft derjenigen, für die alles gilt, nur kein Recht ( und schon gar nicht das nicht existierende „Völkerrecht“ ). Man muss sich das auf der Zunge zergehen lassen. Die größte Militärmacht der Weltgeschichte, Garant für die Freiheit und das Fortbestehen jeglicher Zivilisation auf Erden, rüstet die einzigen Waffensysteme ab, die ihr wahrlich abschreckendes Potenzial darstellen, ein Potenzial, welches alleine schon durch seine Existenz für halbwegs gesittete Verhältnisse in der Welt sorgt. Zivilisation kommt ohne das „Schwert der Gerechtigkeit“ nicht aus. Rechtsverhältnisse sind ohne Exekutive nichtig. Obama wird also seine Nuklearkräfte abrüsten – soviel steht fest. Aber was ist mit den anderen. Da wären zunächsteinmal ein aussterbendes GB, dann ein aussterbendes Frankreich, dann ein aussterbendes Russland, ein China welches seinen Zenith überschritten hat und … Israel. Wie immer beim „Völkerrecht“ ist die antisemitische Pointe garantiert. Aber lassen Sie mich, liebe Leserschaft weiter ausholen.

Da wäre einmal ein immer unbedeutend werdendes GB welches eh nur noch über symbolisches Nuklearpotenzial verfügt und de facto pleite ist. Die Atom-U-Boot-Flotte wird bis 2025 ausgemustert. Mit einer sich immer mehr muslimisierenden Bevölkerung und schrumpfenden Steuereinnahmen hat diese einstige Supermacht die Bühne der Geschichte schon vor 20 Jahren verlassen.

Frankreich hat den gleichen Weg vor sich, bloss mit dem klitzekleinen Unterschied eines Bürokratieapparates welcher mindestens 1/4 der Bevölkerung in Abhängigkeit hält und somit Renten, Pensionen und Vergütungen ausbezahlen muss, die er nicht ausbezahlen kann und dadurch noch mehr Schulden machen muss, also vorraussichtlich noch tiefer in die Roten Zahlen rutschen wird als GB. Mit dem demographischen Rückgang zusammen ergibt sich nicht unbediengt das Bild einer Grand Nation. Auch hier sind Nuklearwaffen ein Luxus welches man sich nicht leisten kann.

Russland hat 10000 Nukleare Sprengköpfe, 40% Haushaltsdefizit, ethnische Spannungen, 1,3 Kinder pro Frau und eine hohe Sterblichkeit der Männer. Alkoholismus und andere interne Probleme tragen dazu bei, dass es Russland als Ungebilde in 50 Jahren nicht mehr geben wird. 10000 Atomwaffen sind 10000 zuviel für diese kollabierende Gesellschaft.

China hat als Gesellschaft seinen Zenith überschritten, da das demographische Ungewicht durch steigende Industrieoutputzahlen einerseits und die 1-Kind-Politik andererseits zu groß geworden ist. China hat mehr Männer als Frauen. In 50 Jahren wird die oberste Sorge der KPCh die Ausbezahlung der Renten sein, und das in einer komplet vom Export abhängigen Wirtschaft. China wird alt bevor es stark wird. Eine alternde Gesellschaft ist mehr oder weniger isolationistisch und also eher auf territoriale Verteidigung ausgerichtet als auf Einflussnahme durch Abschreckung.

Kommen wir also nun auf die USA zurück. Mit einer gesunden Demographie, technologischen Vorsprung gegenüber allen anderen Mächten dieser Welt und dominierenden kulturellen Einfluss sollte das das amerikanische Jahrhundert werden – auch ohne Darth Vader und co. -, dem ist aber nicht so.
Ist bei allen anderen oben genannten Gesellschaften die Vorraussetzungen für eine Nukleare Bewaffnung und damit für Großmachtbestrebungen im Inneren zu suchen, ist es bei den USA umgekehrt. Die USA sind dazu verdammt universalistisch und global zu sein. Als exponiertester Vertreter der menschlichen Zivilisation müssen sie in der Lage sein jene notfalls mit nuklearer Macht zu verteidigen, da keine andere Nation so sehr von Glaubwürdigkeit abhängt wie die USA. Die USA sind auf offene Weltmärkte, offene Seewege und Partner angewiesen.

Israel auf der anderen Seite wird durch seine Atomwaffen am Leben gehalten. Seine 200 Sprengköpfe sind Garantie dafür, dass es wenigstens seine Feinde im äußersten Falle mit ins Grab reißen wird und also seine Würde und Ehre verteidigen wird, sollte es auch nicht gelingen sein Leben zu retten. Das das ausgesprochen werden muss ist eine Tragödie.

Stellen wir uns also eine solche Welt vor, wo Länder wie Myanmar oder der Iran nukleare Waffen haben, die USA aber nicht. Die verwaltete Welt war niemals mehr als eine Vision von Rackets die sich den Planeten aufteilen wie es ihnen passt und Bürokratie zwar allgegenwärtig aber nicht vermittelnd ist, also diktatorisch ist. Zivilisierte Barbarei, oder besser: die bürokratische Bandenherrschaft im globalem Umfang. Nuklear abgesichert.

~ von analytics23a - Donnerstag, 24. September 2009.

3 Antworten to “Apocalypse Now – Obama´s cut”

  1. Schonmal daran gedacht dass Obama das eh nicht schafft die USA atomwaffenfrei zu machen und das der nächste President sowieso wieder Republikaner sein muss(wenn nicht gnade uns gott). Das ist vollkommen ausgeschlosssen, wieso wird hier nicht darauf rumgeritten, dass Obama eine notgeile Medienhure ist und die wirklich wichtigen und klugen Leute, von CIA, NSA, DIA und der Verteidigungsminister(und die Waffenindustrie) eine absolute Abrüstung niemals zulassen würden. Ausserdem welches Wahlversprechen hat obama denn eingehalten? Keines?
    Desweiteren weiss jeder das das Ansehen der USA alle 4 Jahre wechselt, weil entweder ein nichtnütziger appeasement Präsident gewählt wurde oder ein Republikaner. Und die Europäer sind ja keinen deut besser(oder um genau zu sein in garnichts gut)

    Wofür braucht man bitte 1000e Atomwaffen? Ein paar hundert reichen locker um den ganzen Erdball zu zerstören. Verschwendung von Steuergelder ist das, denn den Terroristen sind die Atomwaffen eh egal…

    PS: Schön wieder das alte Theme zu sehen, tut mir so einen Schreck bitte nicht wieder an :)

  2. @ Der ebert

    Die anderen sind unschuldig. Für Design und Administration bin ich ganz allein verantwortlich. Ich bin auch schon ganz zerknirscht.

  3. @ ebert & andere spinner

    Im Grunde ist ein demokratischer Präsident gar kein richtiger Amerikaner …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: