Nordkorea macht in Plagiate


Wikipedia zum Thema Jesusimitation:


In seiner offiziellen Biografie ist zu lesen: «Als Kim Jong Il am 16. Februar 1942 am heiligen Berg Paektu das Licht der Welt erblickte, verkündeten ein doppelter Regenbogen und ein heiliger Stern die Ankunft des Erleuchteten.»

Und da sage einer noch, dass Billigimitationen nur aus China stammen.

~ von analytics23a - Dienstag, 8. September 2009.

4 Antworten to “Nordkorea macht in Plagiate”

  1. Tja, „Führer“ (Hitler, Stalin und er selber hatten bzw. haben den Titel „Führer“ offiziell inne) lieben Personenekult.

  2. beim thema personenkult – was geht eigendlich mit fidel?

  3. Doppelte Regenbogen seh ich hier am Laufenden Band (TM).
    Fidel spielt sich weiter als alter(nder) Revoluzzer auf. Mal gucken wie lange noch. Hat ja jetzt mit Big O nen neuen Kumpel.

  4. Wer ist den Big O? Obama?:oops::oops:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: