Was macht eigentlich…


…Hillary Clinton?

Nicht viel, so wie es aussieht. Man hatte sie ja schon eine ganze Weile zwischen all den Sonderbeauftragten vermißt, die in den großen Krisengebieten herumwuseln, ohne daß je der Name der eigentlich dafür zuständigen Außenministerin fiel. Die naheliegende Erklärung, daß sie nur wegen ihrem gebrochenen Arm derzeit ein wenig unpäßlich sei, war offenbar aber nur die halbe Wahrheit, wie selbst der SPIEGEL nicht umhin kommt festzustellen:

Sie sollte die starke Frau in Barack Obamas Kabinett werden, stattdessen erntet Hillary Clinton Spott als schwache Außenministerin. Mit einer Grundsatzrede versuchte sie einen Neuanfang – und wurde vom Weißen Haus eiskalt ausgekontert.

[…] Schon zeichnen die US-Medien sie als schwache Außenministerin. Sie rechnen vor, auf wie vielen wichtigen Auslandsreisen des Präsidenten Clinton zu Hause bleiben musste. Wie Botschafterposten von Europa bis Asien reihenweise an Obama-Großspender gingen statt an ihre Vertrauten. Wie Clinton erst wieder im Medien-Rampenlicht stand, als sie sich ihren Ellenbogen brach.

„Es wird Zeit, dass Clinton die Burka abnehmen darf“, höhnt Tina Brown, Starkolumnistin der Internetseite „The Daily Beast“. Die Ex-Rivalin werde vom Präsidenten ja wie eine saudische Ehefrau gehalten.

In der amtierenden US-Regierung kocht der Chef eben doch am liebsten selbst, und wenn er dazu mal keine Zeit hat, schickt er immer noch lieber irgendwelche Mitchells und Holbrookes in die wirklich wichtigen Weltregionen, als seiner ehemaligen (und möglicherweise auch zukünftigen) Rivalin vorteilhafte Fernsehbilder zu gönnen. Vielleicht aber hat Obama wie Kumpel Sarkozy auch einfach nur andere Vorstellungen von den Kompetenzen einer Frau.

~ von Paul13 - Freitag, 17. Juli 2009.

6 Antworten to “Was macht eigentlich…”

  1. Was macht eigentlich…?

    Oder ein „Alpharüde“ flennt:

    http://www.freitag.de/kultur/0929-posener-achse-des-guten

  2. @ Paul

    Ja so isser, der geile Neger: immer weißen Frauen auf den Hintern starren! LOL!! Im Ernst – habt ihr sonst keine Sorgen? Oder ist diese dummdreiste Anmache wirklich das einzige, was euch einfällt, um Obama was am Zeug zu flicken?

  3. @ a new era

    Schön, daß Du Dich so engagiert für Sarkozy in die Bresche wirfst. ;-)

  4. @ a new era

    Glaubst Du eigentlich auch das er einen besonders grossen hat wenn Du von ihm traeumst?
    Du bist so traurig, aber egal Du wirst dir noch ein paar Jahre ansehen koennen wie Dein Idol, aussenpolitisch fast alles macht was auch President Bush gemacht hat. Surge II z.B.

    Schenkelklopf.

  5. @ Auslaender

    Da scheint er mal wieder seine eigenen Vorurteile auf andere zu projizieren. ;-)

    Und da hast Du so recht, so schlimm die Obama-Ära für unsereinen sein mag, aber für ihn muß es noch viel grausamer sein, denn er muß dabei auch noch grinsen und „Das ist toll! Das ist geil!“ rufen. Muahahaha…

  6. @Paul
    Tja und dann sagt er auch noch mehr „Jesus“ als der Conservative Religioese „Bush“.

    Obama invokes Jesus more than Bush

    http://news.yahoo.com/s/politico/20090609/pl_politico/23510

    Und da ist ja auch die boese Religiose Rechte (wie war das noch in Californien?)

    http://online.wsj.com/article/SB124657726311989209.html

    Ups, die waehlen ja gar nicht die GOP sondern die Dems.

    Nun denn aber President Obama ist eben nicht President Bush und besser die religioese Linke (die sind immerhin weitgehends gegen das weisse Amerika und gegen Israel und die Juden).

    ;-)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: