No-one left to talk to


[H]e’s [Ahmadinejad] demanding an apology from Barack Obama, and accusing Obama of behaving like George W. Bush.

Also das ist schon lustig. Da bietet The One die traurigste Darbietung zum Iran eines US-Präsidenten seit The Peanuty One, verriet die freiheitsfordernde Bevölkerung und doch ist The Crazy One höchst unzufrieden.

Und mit wem kannst Du jetzt reden, Barack? Und wie kann man nachts schlafen, mit dem Wissen eine Bevölkerung verkauft zu haben um mit ihrem Peiniger zu sprechen?

~ von G - Samstag, 27. Juni 2009.

3 Antworten to “No-one left to talk to”

  1. Wie er schlafen kann? Ich frage mich manchmal, ob er seit Amtsantritt überhaupt je wach war. :-)

  2. Dann müsste er ja schon im Wahlkampf nur gepennt haben :)

  3. Iran: Droht ein schiitisches Schisma?
    http://antifo.wordpress.com/2009/06/27/iran-droht-ein-schiitisches-schisma/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: