Eine Tasse ‚Shut up‘


Es entflieht mir immer wieder aufs Neue, weshalb Prominente sich nicht einfach auf die eine Sache beschränken, die sie so gut beherrschen: Prominent sein. Wenn sie ihren Mund öffnen, kommt meistens Unheil raus vom Schlage einer 13jährigen. Ein jüngstes Beispiel ist Ashton Kutcher, seines Zeichens das brilliante Gehirn hinter der Show, die praktische Scherze von Teenagern salonfähig machte.

Considering how well fighting 4 freedom in Iraq went, I dont know that we shloud B jumping in2 this Iran deal.

Ich bin mir durchaus bewusst, dass über Twitter keine intelektuellen Höchstleistungen zu produzieren sind, aber das hier… Meine Fresse. Über den Stil kann ich leider nicht viel sagen ohne gleichzeitig permanent mit dem Kopf auf den Tisch zu hämmern und dies möchte ich heute nicht tun. Auch fehlt mir leider die Energie um seine Aussage zum Irak zu kommentieren. Aber woher bezieht eigentlich Herr Kutcher die hochgeheime Information eines Einmarsches im Iran? Sein Präsident bringt nicht einmal den Mut auf, irgendetwas halbwegs freiheitsunterstützendes zusammen zu kriegen. Und seit wann ist es ein Deal?

Demis herdresser sez green is cool color. Freedom in Iran. Cool. L0Lz.

~ von G - Dienstag, 23. Juni 2009.

9 Antworten to “Eine Tasse ‚Shut up‘”

  1. Ein Prominenter scheint da doch etwas Interesantes zu sagen, wenn es sich nicht um einen Fake handelt.

    Es handelt sich um den Bestseller-Autor Paulo Coelho der zum ikonischen „Neda-Video“ auf seinem Blog folgendes zu sagen hat:

    Zitat +++++

    My best friend in Iran, a doctor who showed me its beautiful culture when I visited Teheran in 2000, who fought a war in the name of the Islamic Republic (against Iraq), who took care of wounded soldiers in the frontline, who always stood by real human values, is seen here trying to resuscitate Neda – hit in her heart.

    UPDATE 23/04 10:50 PM: GOD WILLING, I WILL HAVE NEWS FROM MY FRIEND TOMORROW AFTER 2:00 PM, THEN I WILL POST HERE NOT ONLY HIS NAME, BUT ALSO OUR EXCHANGE OF EMAILS. FROM THEN ON, THIS BLOG WILL RETURN TO ITS ORIGINAL FORMAT, EXCEPT BY RUMI’S VERSES, THAT I WILL UPDATE DAILY, TILL THE END OF THIS WEEK.

    ++++Zitatende

    Quelle:

    http://paulocoelhoblog.com/2009/06/23/iran-by-neda/

    Da gerade breit debattiert wird ob das Video ein Fake oder eine Tatsächlichkeit ist bin ich gespannt ob und was uns Herr Coelho mitzuteilen hat.

    Interessanter als die Einlassungen von Aston K. ist dies allemal.

  2. @ Lebemann

    Wobei die Frage, ob Bilder und Videos gefaked werden – das ist bei einigen mit Sicherheit der Fall – sogar so nebensächlich ist wie die Frage, ob die Stimmauszählung der „Wahlen“ nun manipuliert war oder nicht. Die Demonstrationen sind jedenfalls genauso echt wie das brutale Vorgehen dagegen, und vor dem 12. Juni war die Repression kein Stück geringer. Aber das werden die Aston K.s dieser Welt wohl nie begreifen.

  3. was fuer ein Abstieg fuer Demi Moore…

  4. Paul, kannst du Dir erklären, was sich Obama dadurch erhofft, dass er nicht wirklich die Freheitskämpfer (endlich kann man dieses Wort sinnvoll verwenden.) des Irans unterstützt?
    Glaubt er ernsthaft, dass er sich damit diplomatischen Beziehungen (die es so oder so nie geben wird) mit Achmadinedschad verspaßen würde?
    Und noch ne Frage: Angenommen Obama pennt weiterhin, glaubst du, wird dann Israel das einzige Land sein, das zumindest indirekt dem Iranischen Volk hilft, indem es für eigene Zwecke Achmadi „entfernt“?

  5. @ Fabian

    Ich nehme mal an, daß er nicht nur kein Interesse daran hat, daß Bush mit dem Fallen des nächsten Dominosteins recht bekommt und er als Depp dasteht, sondern daß er auch tatsächlich nicht davon ausging, daß die Demonstranten es ohne seine Hilfe schaffen würden, und daß es die nicht geben würde, wußte schließlich niemand so gut wie er.

    Also war klar, daß er sich nach der Niederschlagung des Aufstands mit den bisherigen Machthabern würde arrangieren müssen, und er denkt als klassischer Appeaser wohl wirklich, daß ein Achmadinedschad bei Entgegenkommen Dankbarkeit zeigt, anstatt auf Schwäche mit Verachtung und umso größerer Aggressivität zu reagieren.

    Bei Israel bin ich hinsichtlich der Befreiung des Iran eher pssimistisch, denn die Israelis können froh sein, wenn sie das Atomprogramm um ein paar Jahre zurückwerfen können, aber für einen Enthauptungsschlag, wie ihn die USA führen könnten, fehlen ihnen die Resourcen. Wenn die Iraner Glück haben, kriegen sie nicht allzuviel dabei ab, das ist dann aber auch schon alles.

  6. was fuer ein dummer mensch

  7. Wenn diese Seiten, die in letzter Zeit wie Pilze aus dem Boden schiessen nur dazu da sind, um in den Iran einzufallen und dies zu rechtfertigenm, bringe ich euch Zionistenschweine eigenhändig um…samt eurer Brut!!! Ich warne euch doppelt udn dreifach!!!

    Ich schwöre euch, diesemal machen wir es richtig!!

    Wenn es euch nochmal gelingen sollte Deutschland in einen Krieg mit wem auch immer!!! reinzuziehen, werde ich euch persönlich mit den blossen Händen kaputtschlagen!!! Habt ihr das verstanden????

    Afghanistan und Irak habt ihr schon geschafft, und dieses Jahr Iran? Wehe euch!!! Wehe euren Kindern!!!

  8. Mein lieber hhg, steht hh eigentlich fuer diesen etwas verfetteten Dicken der das einzig vgernuenftige in seinem Leben tat und sich ins Jenseits verdrueckte?
    Auch hier ein freundliches Schenkelklopf fuer einen weiteren Schmock der hier auftaucht.
    Was Deine Drohungen angeht so kann ich Dir nur sagen, dies wuerdest Du im Reallife Dir nicht wuenschen denn im Gegensatz zu damals wuerdest Du das Echo noch nichteinmal mehr hoeren.
    Ja so aendern sich die Zeiten und der toitsche Kraut verlegt sich auf die Heldentaten im Internet.
    Nun ist ja auch mal einen Lacher wert.

  9. @ HHG

    Auch wenn man keine Kinder hat, ist das schon ziemlich widerlich. Da ist mir jeder Holocaustleugner, dem die Untaten seiner Vorfahren wenigstens unbewußt peinlich sind, um Längen lieber als so ein Hardcorenazi, der die Ermordung von kleinen Kindern nicht nur zugibt und verteidigt, sondern offenkundig sogar selber durchführen würde.

    Aber so kennen wir Euch Faschos ja – zu blöd, um einen Krieg gegen bewaffnete Feinde zu gewinnen, aber beim Vergreifen an Unschuldigen und Wehrlosen, da seid Ihr ganz groß und immer vorne mit dabei.

    Zumindest bis Ihr rauskriegt, daß die von Dir hier an den Tag gelegte Kombination der beiden in unserer Zivilisation meistgehaßten Varianten des Bösen – Kindermörder und Nazisau – in einer Person die perfekte Voraussetzung sind, um anschließend im Knast viel Spaß zu haben. Die wissen da so was bekanntlich zu würdigen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: