Ein paar Kleinigkeiten


Ihr werdet mich nicht los. Hier einige Kleinigkeiten der letzten paar Tage, Wochen und Monate.

Zuerst das Aktuelle: Im Iran wurde in 50 Städten eine Wahlbeteiligung von über 100% erreicht. Und nun der realsatirische Teil: Die Mullahs sind nicht der Meinung, dass dies relevant wäre. Das soll jemand bitte Al Gore erzählen. Wieso? Because we can.

Ist Lob von Hugo Chavez eigentlich nicht ein hinreichender Grund um Wahlergebnisse sofort zu anullieren?

Ägypten möchte ein Atomkraftwerk bauen. Gute Idee. Was kann schon schief gehen?

Da der Schuhwerfer von Bagdad, auch bekannt als der Vollhonk unter den Saddambots, ja eine solch grosse Beliebtheit hier bei uns geniesst, sollte es vielleicht erwähnt werden, dass sich die anwesenden irakischen Journalisten für sein Verhalten entschuldigt haben.

Dann möchte ich gerne darauf hinweisen, dass Antisemiten doch bitte zuerst richtig buchstabieren lernen und erst anschliessend die Juden hassen. Sonst wird unötigerweise unschuldiger Saft ins Spiel gebracht. In diesem Zusammenhang sollte auch die allerbeste letzte Ölung für Selbstmordattentäter erwähnt werden: Bacon Vodka. Fast ebenso schön ist die Tatsache, dass in Afghanistan mittlerweile mit Hilfe von Viagra Krieg geführt wird. Geil.

Und letztlich, wäre ich sehr froh wenn mir jemand einen Job in Peru zukommen lassen könnte. Besoffen zur Arbeit kommen ist dort nämlich kein Kündigungsgrund. Für einen Polen wie mich selbst eine sehr attraktive Vorstellung.

~ von G - Montag, 22. Juni 2009.

Eine Antwort to “Ein paar Kleinigkeiten”

  1. Naja, Antisemiten die buchstabieren können, sind auch nicht wesentlich besser.
    Mein persönlicher Antisemit des Tages ist diese hässliche Fratze hier.

    Er schafft es tatsächlich auf meinen Blog zu verlinken, mit dem Hinweis, meine „Unterstützung des CIA“ sei so gar nicht anti… es scheint, dass manche Leute nicht einmal verstehen, dass der CIA auf der „Liste der Dinge zu denen man anti sein sollte“ noch weit hinter Leuten wie ihm steht.
    Aber hey, wenigstens redet er von den jüdisch-zionistischen Kontakten Moussavis, die zu seinem Charakter passen… nicht von den saftigen. *g

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: