Das Geständnis


Auf die Frage, wie er seine erste Amtszeit erlebt habe , erklärte Obama, er sei vor allem von den vielen wichtigen Problemen überrascht gewesen, die alle zum gleichen Zeitpunkt über ihn hereinzustürzen scheinen.

Soso, das hat ihn überrascht. Da hätte er während des Wahlkampfs vielleicht besser mal die Zeitung gelesen. Dann hätte er nicht gleich nach 100 Tagen schon den offiziellen Offenbarungseid ablegen müssen.

Er denke, ein Präsident habe sich normalerweise mit zwei oder drei großen Themen zu befassen, „wir haben sieben oder acht“.

Diese hinterhältigen Schurkenstaaten aber auch! Die können ja doch weiter als bis drei zählen! Und es poppen überall auf der Landkarte plötzlich welche davon hoch. Das konnte ja keiner ahnen.

Wenn ihm heute jemand anbieten würde, er habe sich nur um den Irak zu kümmern, um Afghanistan, Nordkorea, die Gesundheitsreform, eine unabhängige Energieversorgung, die iranischen Frage und eine Pandemie – dafür aber würden die Banken funktionieren und Autos verkauft – „dann wäre ich sofort zu diesem Deal bereit“.

Womit Obamas Prioritäten endlich auch abschließend geklärt wären. Wenn die Banken funktionieren und Autos verkauft werden, dann ist die iranische oder nordkoreanische Atombombe nur noch ein Klacks.

Wenn er jetzt noch merkt, daß der Nahostkonflikt immer noch nicht gelöst ist, Rußland wieder zündelt und die Chinesen der Parole „America first!“ nicht wirklich was abgewinnen können, wird er richtig staunen.

Falls noch irgendein Trottel da draußen glaubt, Obama wäre angetreten, um sich primär um außenpolitische Probleme und nicht nur um die Außendarstellung der USA zu kümmern, der darf jetzt aufwachen.

Der Wecker hat gerade geklingelt.

~ von Paul13 - Donnerstag, 30. April 2009.

19 Antworten to “Das Geständnis”

  1. http://www.jpost.com/servlet/Satellite?cid=1239710806005&pagename=JPArticle%2FShowFull

  2. @ paul

    Welcher Wecker? Seit Wochen erkläre ich Dir immer wieder, dass die NeoCon-Agenda ausgedient hat, weil die USA andere Sorgen haben. Deswegen ist übrigens Obama zum Präsidenten gewählt worden. Und Du und Deine Junge sind einfach nur Relikte einer vergangenen Zeit. Jetzt sei brav, geh schön an Deinen Computer und spiele Risiko für NecOns (CaC).

  3. Igitt, C&C wie infantil.

    Richtige Neocons spielen das hier:

  4. @ analytics

    Cool! Endlich mal ein realistisches außenpolitisches Konzept: schießen auf alles, was sich bewegt.
    Wie gesagt, solange ihr euch auf shooter games beschränkt und den Rest der Welt in Ruhe laßt – von mir aus.

  5. @ a new era

    Analytics hat sich nur über Dich lustig gemacht. Wundert ich eigentlich, daß Du das nicht gemerkt hast. Zumal das Konzept des auf alles schießen was sich bewegt, die klassische Vorgehensweise Deiner russischen Tschetschenienhelden ist.

  6. @ a new era

    P.S.: Echte Neocons spielen übrigens Civilization. Die behalten nämlich lieber das große ganze im Auge und denken langfristig. Und am Ende steht nach Ausschaltung aller Bösewichter nichts geringeres als der allgemeine Weltfrieden.

  7. @Paul
    Wie soll er das bemerken? Vor kurzem kannte er nicht mal den Unterschied zwischen Inder und Indianer ;-) Bei manchen hilft am Ende nicht mal der Wecker… Die werden erst wach, wenn der Hammer fällt.

    No hope, no change!

  8. Echte Neocons spielen übrigens Civilization. Die behalten nämlich lieber das große ganze im Auge und denken langfristig. Und am Ende steht nach Ausschaltung aller Bösewichter nichts geringeres als der allgemeine Weltfrieden.

    Jetzt bin ich glatt in Versuchung, CivIII wieder zu installieren. Bismarck, nimm dich in Acht! ;)

  9. @ Mr. Moe

    Ja, da darf man gar nicht länger drüber nachdenken, sonst ist man wider drauf. Wenn ich Civ II wieder installieren würde, könnte ich NBFS zu machen. Obwohl, A New Era würde es sicher freuen. ;-)

  10. Ach was. Ihr spielt doch alle CIV I, da ist die Welt noch so schön zweidimensional…
    (Ich spiel’s!)

  11. @ Paul:

    Sowohl als auch. Es war sowohl als Satire gemeint, als auch weil das Game einem ja gerade zu Dissidentenstatus in diesem Lande verteilt. Ich mein wenn von der Leyen UND Beckstein den Vertrieb solcher Medien verbieten wollen, dürfte das ganze schon einen Reiz haben. Außerdem ist Killzone 2 absolut nicht stumpf, dumm oder sonst was. Es hat vielmehr Ahnung von Gut und Böse, als manch ein Kritiker. Die Story ist besser als man es vermutet. Viel besser. Ist tatsächöich zu empfehlen. Futuristischer Antifaschismus. Allemal besser als all das Postmoderne Gelaber über Appeasment gegenüber Faschisten.

    Story:

  12. P.S.: Schon klar, dass das nur ein Game ist-

  13. Ich musste gerade an Karl Kraus denken. Er behauptete einmal, dass die „„die bürgerliche Gedankenwelt, wie sie sich in den Werken der Shakespeare, Goethe, Gogol, Raimund, Nestroy und Offenbach darstellt, selbst dort, wo sie tief unter dem Niveau der genannten Schöpfer liegt, Leistungen hervorbrachte, die berghoch über alles ragen, was die sozialistische, in sozusagen deutscher Sprache, bis heute produziert hat“ (Die Fackel, Nr. 890–905).

  14. @Paul13:
    Du hast absolut Recht. So gesehen bin ich froh, dass ich Linux nutze: So habe ich einen natürlichen Schutz davor, meine Welteroberungsträume auszuleben ;)

  15. @ Mr. Moe

    Dann kann man nur hoffen, daß Dir niemand verrät, daß es mit FreeCiv einen wirklich guten Freeware-Linux-Klon von Civ II gibt, der sogar in ein paar Punkten etwas verbessert wurde. Oops, jetzt ist es mir rausgerutscht… ;-)

  16. @Mr. Moe
    Du musst noch nicht mal installieren: Klick. Sollte für einige kleine Welteroberungsträumereien reichen ;-)

  17. Wüsste ich es nicht besser würde ich eure Tipps als Anschlag auf meinen Blog werten ;)

  18. Leut, gebt euch den schmonsens. Ich kanns net glauben. Das nennt man Indokrination: http://www.youtube.com/watch?v=so-ggvEyvmk&feature=related

  19. Sources…

    […]check below, are some totally unrelated websites to ours, however, they are most trustworthy sources that we use[…]……

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: