Nahostberichterstattung – extrem oder nur gemäßigt blöd?


Selten wurde die verzerrte mediale Wahrnehmung des Nahostkonflikts treffender beschrieben als in diesem Kommentar zur hiesigen Rezeption des designierten israelischen Außenministers:

Für die Hamas wäre er zu gemäßigt, da er nicht die Vernichtung des Gegners anstrebt und auch bei der Fatah könnte er Probleme haben, weil die Zweistaatenlösung längst nicht von allen akzeptiert wird. Kurzum: Ein palästinensischer Lieberman wäre eine geradezu revolutionäre Erscheinung und würde in den Medien mit folgenden Worten umschmeichelt werden: gemäßigt, kompromissbereit, pragmatisch.

~ von Paul13 - Mittwoch, 18. März 2009.

Eine Antwort to “Nahostberichterstattung – extrem oder nur gemäßigt blöd?”

  1. der Kurier, „Österreichs größte Qualität-Tageszeitung“ hat sich gestern auch wieder durch einen besonders widerlichen Kommentar zur israelischen Regierungsbildung hervorgetan:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2009/03/17/der-kronzeuge/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: