Ja, wir können (mit jedem)


So wie es ausieht, versucht die neue US-Regierung das Sammelbum mit den Diktatorenbildchen in Rekordzeit zu füllen.

Am Freitag ergatterte John F. Kerry unter noch unklaren Umständen eine Widmung der Hamas-Terroristen, am Samstag zog Hillary Clinton mit den Granden des chinesischen Pinochet-Sozialismus gleich, und am Sonntag übernahm dann wieder Kerry die Führung, als er triumphierend mit dem Konterfei des syrischen Faschistenführers herumwedelte.

Fast hat man den Eindruck, daß es unter Obama eine saftige Provision für jeden eingeklebten Schurken gibt. Und die jubelnden Massen an der Berliner Siegessäule erscheinen plötzlich in einem ganz anderen Licht…

~ von Paul13 - Montag, 23. Februar 2009.

11 Antworten to “Ja, wir können (mit jedem)”

  1. Was macht Assad zum Faschisten?

  2. „Was macht Assad zum Faschisten?“

    Hier extra für dich. Stammt aus einer Zeit als das Blog hier noch spitze war. Lang ist’s her: :-(

    http://napauleon.typepad.com/nobloodforsauerkraut/2007/03/wenn_man_mit_ge/comments/page/2/

  3. @ c.sydow

    Und hier noch mal der Link zur Kopie im neuen Blog:

    https://nbfs.wordpress.com/2007/03/24/faschismustheorie-fur-irakkriegsgegner/

    Nur für den Fall, daß Du was dazu sagen möchtest. Auf der alten Seite sind die Kommentare nämlich inzwischen deaktiviert.

  4. @ Adnan

    Da warst Du ja auch noch gut. ;-)

  5. Ich finde es spannend wo und wie Obama plus Truppe die neue US-Außenpolitik starten.
    Die fangen in Asien an, nicht in Europa.
    Es ist doch schon herzzerreißend daß Steinmeier einen Brief an Obama schreibt, in dem er ihn daran erinnert, daß er (Steinmeier) und er (Obama) ja beide gegen den Irak-Krieg waren und doch so viel gemeinsam hätten. Und er kriegt noch nicht mal ne Antwort von Obama.
    Ist halt der Unterschied zwischen gefühlter Bedeutung und Bedeutung.
    Steinmeier und Co. müssen Bush allmählich nachweinen. Fühlte sich doch jeder Grenzdebile Bush überlegen. Zumindest konnte man das den Leuten so verkaufen.

  6. Ich hoffe ja immer noch, dass die diplomatischen Aktivitäten von Obama einem propaganadistischen Kalkül entspringen, so nach der Methode „wir wollten ja reden, aber die anderen nicht, also müssen wir andere Saiten aufziehen“. Aber ich fürchte, ich habe Unrecht.

  7. Jungs, was ist daran so schwer zu begreifen: die USA sind pleite. Einfach kein Geld mehr da für teure Abenteuer im Ausland. Und wenn man die bösen Feinde nicht angreifen kann, weil die Munition, der Sprit usw. nicht bezahlt sind – kann doch auch mal mit ihnen reden.

    Und wenn ich ihr euch jetzt fragt, wer für diese beschissene Situation der amerikanischen Außenpolitik verantwortlich ist – bis Mitte 2009 wird der „war on terror“ (= Operastion Enduring Freedom, Operation Iraqui Freedom, Operation Noble Eagle) 864 Mrd. USD gekostet haben. Und die letzten drei Wochen waren es nicht:
    http://www.fas.org/sgp/crs/natsec/RL33110.pdf

  8. Demokratie und die Menschenrechte kosten leider viel Geld.
    Mit brachialen Methoden wäre es einfacher die Mullahs zu den 72 Jungfrauen zu schicken. Aber, wenn man sich den kolaterallen Kosten scheut, der muss viel tiefer in die Tasche greifen.
    So dass jetzt das Geld alle ist, und die Mullahs lachen über Amikrieger. Mullahs würden niemals an die Mencherechte, Völkerrecht und Kollateralschaden denken.
    Und wer hat die Menscherechte und Demokratie erfunden? Na klar, die Juden. Daher sind die Juden daran Schuld, dass Amis kein Geld für die Kriege haben.

  9. @ Joram

    ???

  10. […] versucht die neue US-Regierung das Sammelalbum mit den Diktatorenbildchen in Rekordzeit zu füllen. No Blood for Sauerkraut, 23.02.09 über die Anbiederungen der Vertreter der Obama-Administration bei Assad, PLO und Hamas sowie den […]

  11. […] we can’t Das Album mit den Diktatorenbildchen füllt sich zusehends. Doch Obamas Hoffnung, daß es irgendwann zu einem Posiealbum werden könnte, […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: