Die (Ohn)macht der Worte


The White House and Pentagon issued strong statements Tuesday, Feb. 3 about the dangers posed by the launch of Iran’s first homemade satellite into space while working toward developing long-range missile capability.

[…] DEBKAfile’s Washington sources report that the Obama administration is beginning to get fed up with Tehran continually laying down hard facts ahead of any dialogue begins between the two governments.

Schon die Nase voll? Nach gerade mal zwei Wochen im Amt? Weil die Mullahs wegen Obamas Gesprächsangebot nicht ihr Atomwaffenprogramm gestoppt haben? Also entweder hat da jemand verdammt viel Vertrauen in sein eigenes Charisma oder aber der Begriff „naiv“ muß neu definiert werden.

An official in the national security council commented wryly: Now that the Iranians have proved they have ballistic missiles capable of reaching Europe and our bases there, what else have they up their sleeves before we start talking?

Warten wir also mal ab, wie lange es dauert, bis Obama merkt, daß es nur begrenzt Sinn macht, mit jemandem über die Einhaltung von Spielregeln reden zu wollen, wenn der gar nicht am Spiel teilzunehmen gedenkt. Ob da dann auch zwei Wochen reichen?

~ von Paul13 - Mittwoch, 4. Februar 2009.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: