Wenn Dummheit wirklich weh tut


Sie sind eine Minderheit, aber ihre Zahl wächst: Israelische Kriegsdienstverweigerer machen mobil gegen die Militärangriffe im Gaza-Streifen. Der Staat reagiert mit Härte: Demonstranten werden festgenommen, Verweigerer landen im Knast.

Vorübergehende Festnahmen? Anklagen wegen Ruhestörung und Verkehrsbehinderung? DAS soll hart sein? Frau Putz sollte das schöne Leben in Tel Aviv mal kurz unterbrechen und einen kleinen Abstecher nach Baghdad machen. Die irakischen Arbeitskollegen der Hamas verhängen bei sowas nämlich gleich die Todesstrafe:

A suicide bomber on a bicycle blew himself up Sunday amid a crowd of demonstrators in northern Iraq who were protesting Israel’s airstrikes on Gaza, killing one demonstrator and wounding 16 others, Iraqi police said.

~ von Paul13 - Sonntag, 11. Januar 2009.

5 Antworten to “Wenn Dummheit wirklich weh tut”

  1. @ Mr. Hyde

    Daß die Deppen, die immer so gerne vom heldenhaften Widerstand der irakischen Rebellen gegen die Besatzer ihrer Marktplätze faseln, zum Thema Gaza jetzt besser mal die Klappe halten sollten. Wieso fragst Du? ;-)

  2. ein Bombenattentäter inmitten einer Demonstration gegen die Bombardierung des Gazastreifens durch die IDF ? das soll bildhaft herhalten für die Verweigerung eines Kampfes ?!

    an dem Vergleich stimmt doch gar nichts, was soll das denn nun aussagen?

  3. @ Ruby Tuesday

    Was das aussagen soll? Das hier:

    https://nbfs.wordpress.com/2009/01/11/wenn-dummheit-wirklich-weh-tut/#comment-9467

  4. ich hatte sehr wohl den text gelesen, dennoch kann man ja nicht ernsthaft das verhalten des demokratischen israels am menschenverachtenden hamas-verhalten, dem terror messen.
    und wenn jemand vom andauernden krieg israel zermürbt ist und sich nicht an der eskalation beteiligen will, also verweigert, dann ist es doch recht so.

  5. @ Ruby Tuesday

    Wer Israel aufrichtig als eine verbündete Demokratie ansieht, die er aus ganzem Herzen gegen palästinensischen Terrorismus unterstützt, anstatt sich hinter einer verlogenen Äquidistanz zu verstecken, wer Israel wirklich cool findet und Palästina bestenfalls naja, der kann wegen mir an Israel höhere Maßstäbe anlegen. Aber Ulrike Putz wie auch die Terrorversteher in der hiesigen Kommentarsektion gehören definitiv nicht in diese Gruppe.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: