Das wahre Massaker von Gaza


Fatah officials in Ramallah told The Jerusalem Post that Hamas militiamen had been assaulting many Fatah activists since the beginning of the operation last Saturday. They said at least 75 activists were shot in the legs while others had their hands broken.

[…] Meanwhile, sources close to Hamas revealed over the weekend that the movement had „executed“ more than 35 Palestinians who were suspected of collaborating with Israel and were being held in various Hamas security installations.

Tote und verletzte Zivilisten: ca. 100. Anteil der Kollateralschäden: 0%. Anteil von Kriegsverbrechen: 100%. UNO-Resolutionen: 0. Sondersendungen: 0. Schlagzeilen: 0. Besorgte Intellektuelle: 0. Wütende Demonstranten: 0. Verbrannte Hamas-Flaggen: 0. Artikel von Palästina-Soli-Bloggern: 0. Distanzierung durch „israelkritische“ Kommentatoren: 0. Wirkliche Anteilnahme statt ekelerregender Heuchelei: Unbezahlbar.

~ von Paul13 - Sonntag, 4. Januar 2009.

9 Antworten to “Das wahre Massaker von Gaza”

  1. Das geht schon seit der ersten Intifada immer so. Nicht erst seit heute. Manchmal auch in die andere Richtung.

    ———
    Wenn dann die Arabische Liga darauf drängt, dass sich Hamas und Fatah wieder „versöhnen“ klingt das in etwa so, als ob sich Mörder auf der einen Seite und vom Westen zu „Moderaten“ heruntergeredete Totschläger auf der anderen Seite wieder zu einem noch „schlagkräftigeren“ Team vereinen sollen.

  2. Interessant ist auch das hier:
    At about 1:10 on Sunday December 28, 2009, the BBC anchor Peter Dobbie found out, along with his audience, that there were 40 Egyptian ambulances ready to evacuate wounded, and lorries full of medical goods sent by Qatar to restock Gazan hospitals, waiting at the border crossing in Egypt. (According to another source there were also 50 Egyptian doctors ready to go into the Strip to help.) Since Dobbie and his audience had heard the repeated complaint from the people in Gaza that the hospitals were overwhelmed by the injured and desperately lacking in supplies, one would have expected the border to be full of purposeful activity. Instead, nothing was happening. The Gazan side lay silent…
    So here was a perfect issue with which to challenge Hamas spokesmen: If they were so distraught at the loss of life of their own people, why didn’t they take care of them? What on earth would possess Hamas not to avail themselves of what they pleadingly told the world they so desperately needed? As the honest and courageous Egyptian blogger Sandmonkey put it, “My head hurts.”

    Gesehen hier:
    http://pajamasmedia.com/blog/revealing-silence-at-the-gaza-egypt-border/
    und hier (4.Artikel):
    http://www.theaugeanstables.com/
    Die Website von Richard Landes ist immer wieder interessant, er befasst sich u.a. mit der Wahrnehmung der „Realität“ durch die englischsprachigen Medien.

  3. @ F. Hoffmann

    Da darf man gespannt sein, wie die Hamasversteher uns das alles wegerklären bzw. wie sie genau dieses Thema aussparen werden.

  4. Na toll…

  5. […] (Ingo Way) – Volksaufklärung (Bernd Zeller fasst die Medien-Stimmungsmache zusammen) – Das wahre Massaker von Gaza (No Blood for Sauerkraut) – Achtung, eine Durchsage (Claudio Casula, Spirit of Entebbe) – Mit […]

  6. Ich fasse mich diesmal kurz mit einem Link auf meinen letzten Beitrag.

    Ich hoffe, lieber Paul, du nimmst mir ein wenig unbeabsichtigte „Eigenwerbung“ in diesem Fall nicht übel:

    http://castollux.blogspot.com/2009/01/big-lies-coming-soon.html

    ————-

    Thomas Sowell hat übrigens einmal einen punktgenauen Beitrag dazu geschrieben, wie Waffenstiilstandsvereinbarungen und Pazifismus den Krieg eher befeuern als ihn zu stoppen. Ich habe ihn aus meinem Archiv gezogen:

    http://www.realclearpolitics.com/articles/2006/07/pacifists_versus_peace.html

    Bis bald und viele Grüße
    Bernd

  7. @ Bernd

    Kein Problem, ist ja für eine gute Sache!

  8. das die Israel-„Kritiker“ Heuchler sind, ist schon länger bekannt.

  9. >Wie gesagt, alle sind Antisemiten und der Deutsche an sich ist
    >sowieso Rassist. Alles klar für diese wirklich brilliante
    >Sichtweise, so ausgewogen und differenziert, so
    >argumentationssicher und fundiert.
    Habe ich nie gesagt und auch sonst hier niemand, also was soll der Scheiß?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: