Stein, der Weise


Russland, Iran, Nordkorea: Verglichen mit Nazideutschland oder der Sowjetunion sind die heutigen Feinde des Westens ziemlich schwach. Ihre Regierungschefs sind lachhafte Hampelmänner, die nur deshalb groß wirken, weil der Westen sie anerkennt. Trotzdem – gerade weil die Staaten schwach sind, sind sie gefährlich.

Der Anfang dieses Textes von Hannes Stein über die Schwäche der Feinde des Westens ist so klug wie gegen Ende die Analyse, warum sie so übermächtig stark erscheinen:

Der Eindruck ist nicht von der Hand zu weisen, dass diese kulturelle Leere, dieses Vakuum, das im Zentrum Europas klafft, schon beinahe verzweifelt nach etwas sucht, wovor es kapitulieren kann. Man will die Waffen strecken, die man gar nicht hat. Deshalb kann jeder kleine Tyrann und islamische Schlagetot damit rechnen, dass er im Westen Europas sowohl klammheimliche als auch offene Bewunderer finden wird.

Der Kampf gegen solche Gegner sollte eigentlich selbst für Alteuropäer zu gewinnen sein. Nur muß man ihn dazu dann auch endlich mal anfangen zu führen.

Wer aber aus Angst vor den Risiken des aufrechten Gangs im Staub kriecht, darf sich nicht wundern, wenn er zum Hampelmann an der Wand noch aufblicken muß.

~ von Paul13 - Freitag, 29. August 2008.

13 Antworten to “Stein, der Weise”

  1. Russland gleich als Feind zu bezeichnen, ist schon ein wenig übertrieben. Bis vor wenigen Wochen lief noch der Nachschub für Afgh. über Russland. Man muss doch nicht gleich den Teufel an die Wand malen.
    Und Nordkorea ist für Europa nur insofern von Belang, dass man verhindern sollte, dass der irre Kim weiterhin Atomtechnologie weiß Gott wohin verkauft. Europa wird bestimmt nicht so entschlossen handeln wie Israel. Ein anderer US-Präsident hätte vielleicht Yongbon in den 90ern, bevor genug Uran angereichert war, aus der Luft zerstören lassen. Die Chance ist jetzt leider vertan.

  2. Rene: Findest Du es nicht ein bisschen albern, Dich als Liza auszugeben?

  3. […] schimpfen links-(oder rechts-?)radikale Appeasementjunkies allen Ernstes über Bush, weil der nicht hart […]

  4. Die Amerikaner sind mit einigen NATO-Mitgliedern im Schlepptau in den Irak eingefallen. Wie wir heute wissen mit manipulativen Fehlinformationen und Falschaussagen und unter Mißachtung von geltendem Völkerrecht!
    So, und dieselben Kreise wollen nun den Russen erzählen was Rechtens ist und was nicht??
    Das ist doch alles so eine lächerliche, verlogene Jauche! Und unterdessen werden vor den Türen Russlands Raketensysteme installiert, und Bush lacht auf einem Gipfel Putin vor laufenden Kameras aus, mit seiner unerträglichen, kumpelhaften Art.

    Und wer weiss, welche Geheimdienste den Konflikt in Georgien aktiv provoziert haben? Was steckt da wirklich dahinter?

    Ich würde Frau Merkel und Steini dringend anraten, im wesentlichen den Mund zu halten und erstmal abzuwarten. Deutschland kann kein Interesse an einer feindseligen Kommunikation mit Russland haben.

  5. @ comicfuzzi,

    Russland hat mal so ganz locker gegen 14 Resolutionen, in denen die territoriale Integrität Georgiens anerkannt wurde und die Russland selbst unterschrieben hat, verstoßen. Die USA haben gegen keine Resolution verstoßen, sondern Saddam Hussein am laufenden Band.

  6. @ alibaba
    Was willst Du jetzt mit Deinen Resolutionen? Ich habe sagen wollen, daß beim letzten Irakkrieg das geltende Völkerrecht gebrochen wurde, und das es verlogen ist, selbst Recht zu brechen und dann bei den anderen Rechtsverletzungen zu kritisieren.
    Hoffe Du verstehst. Und gib mir keine lustigen Namen, die ich nicht haben will!

  7. Was willst Du jetzt mit Deinen Resolutionen?

    Stimmt – warum sollte man den Massenmord von Saddam bestrafen? Er hat doch damit nicht das geltende Völkerrecht gebrochen.

  8. @comic
    Na dann sag uns doch mal gegen welchen Artikel des „geltenden Völkerrechtes“ durch den Einmarsch in den Irak verstossen wurde?
    Bin gespannt!

  9. @garydausz
    Ich wollte mit meinem Post einen Denkanstoss geben. Man wird mir zustimmen, daß es nicht ratsam ist, sich mit Russland auf eine kriegerische Auseinandersetzung einzulassen. Deshalb sei den „Sauerkrauts“ geraten, sich nicht über die Nato und EU-Politik in derartige Konflikte mit Russland reinziehen zu lassen, oder diese mit heraufzubeschwören. Das Säbelgerassel fängt immer ganz harmlos an….

    Was ich nicht mag sind ellenlange Diskussionen bei denen es auf detailverliebte Besserwisserei rausläuft. Da steckt auch immer ein Aggressionspotential drin, das ich nicht mag. Deswegen steige ich jetzt auch aus.

    Hier noch ein Beitrag zum Thema Völkerrecht und Irakkrieg:

    „Berlin. Alt- Bundeskanzler Helmut Schmidt hat das Nein Deutschlands zur Teilnahme am Irak- Krieg gewürdigt. Man habe dem „Grundgesetz und dem Völkerrecht gehorcht, als wir uns dem Krieg im Irak verweigert haben“, sagte Helmut Schmidt am Sonntag beim ersten Bundeswehr- Gelöbnis vor dem Reichstag in Berlin.“

    http://www.spd.de

    Helmut Schmidt scheint eine klare Meinung zu haben und er ist nicht gerade dumm… ;-)

    Alles Gute. Peace!

  10. @garydausz
    Doch bitte nicht nach Fakten fragen ;-)

    @cosmicpoetryclub
    Wenn Russland seine Nachbarn piesackt, einschüchtert oder gar dort einmarschiert, dann schön die Klappe halten. Dafür gibt es auch ein feines Leckerli!*

    * das war ein Denkanstoss

  11. @ S1IG,

    Unglaublich! Wenn’s der blecherne Ehrenkanzler gesagt und der SPD – Vorstand es abgesegnet hat, wird’s schon stimmen.

  12. @ cosmicpoetryclub

    Und hier noch meine zwei Cents (Denkanstöße):

    1) Wo war denn die UN-Resolution beim Kosovo-Krieg? Warum äußert sich der friedlichst-klügste Schmidt der Welt denn da nicht zu? Oder hätte man Serbien gewähren lassen sollen?
    2) Wie sieht’s denn aus, wenn sich Russland nochmal das Baltikum schnappt? Da lebt auch eine große russische Minderheit.Schnell aus der NATO austreten, um sich nicht in derartige Konflikte hineinziehen zu lassen? Oder ist alleine die Vorstellung schon „Kriegstreiberei“?

  13. @comic
    Lieber comic,
    auch wenn du das jetzt nicht mehr liest da du ja „ellenlange Diskussionen bei denen es auf detailverliebte Besserwisserei rausläuft“ nicht magst.
    Geh doch bitte wieder auf deine Anti-Kriegs Demonstrationen vor deiner Schule wo man so schön „No Blood for Oil“ schreien kann und wo einem keiner unbequeme Fragen stellt die man eh nicht beantworten kann. Diskussionen bei denen man versucht durch sachliche Argumentation seinen Horizont zu erweitern sind wahrlich nichts für dich.
    Schön andere für einen denken lassen (z.B. Schmidt oder Scholl-Latour, die machen einen so intelligenten Eindruck, die müssen einfach die wahrheit wissen gelle) dann klappt es auch in der Zukunft mit unserem kleinen einfachen Weltbild.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: