Tony, komm zurück!


Wahlpleiten, Rücktrittsforderungen, Nachfolgedebatte: Großbritanniens Premier Brown muss um sein Amt kämpfen. Ein Putsch scheint nur eine Frage der Zeit, die Rebellen sammeln sich bereits.

Na, so eine Überraschung aber auch! War ja überhaupt nicht vorherzusehen, daß sich Brown verglichen mit seinem großen Vorgänger binnen kurzer Zeit als Totalausfall entpuppen würde. Aber egal, Blair mußte weg, und so wurde er monate-, wenn nicht jahrelang systematisch von denselben Medien niedergeschrieben, die heute entsetzt feststellen, daß ihr toller Gordon es nicht kann. Das kommt eben davon, wenn die eigenen idiotischen Wünsche in Erfüllung gehen.

~ von Paul13 - Montag, 28. Juli 2008.

3 Antworten to “Tony, komm zurück!”

  1. Mir war klar, dass sich die Briten schon bald nach Blair zurücksehnen würden. Dass es allerdings so schnell geht, hätte ich nicht gedacht.

  2. Die Labour Party ist doch schon Geschichte, ob mit oder ohne Gordon Brown. Zeigt schonmal die Zukunft der SPD…

  3. Dank ihrer Gruenen Welle und ein paar andere wichtige Nummern in der Innenpolitik hat sich Labour fuer die naechsten Jahre wohl selbst abgeschossen. Der Iraq und Afghanistan fallen da unter ferner liefen auch wenn das in Deutschland kaum einer glauben mag.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: