It’s the corn, stupid!


Umweltschutz ist eines der wichtigen Wahlkampfthemen in den USA, jetzt setzt es den demokratischen Präsidentschaftskandidaten Obama unter Druck: Seine Berater haben enge Verbindungen zur Ethanol-Industrie – die bislang milliardenschwer subventioniert wird.

[…] Er steht laut der „New York Times“ im Verdacht, nicht unvoreingenommen in die Ethanol-Debatte zu gehen, weil er aus Illinois kommt: Einem Bundesstaat, in dem viel Mais angebaut wird und der deshalb von dem Ethanol-Boom und den dazugehörigen Subventionen profitiert. 

Sehr interessant, das läßt Obamas Kriegsdrohungen gegen Pakistan in ganz neuem Licht erscheinen. Wenn Präsident Obama die Marines in irgendein Land schicken sollte, in dem irgendetwas wächst, was sich irgendwie zu Ethanol vergären läßt – also praktisch jedes Land außerhalb Grönlands und der Antarktis -, dann wissen wir dank der jahrelangen Indoktrination durch die Bushhasser, was wirklich dahintersteckt.

Da geht’s dann nämlich nicht um hehre demokratische Ideale oder vorgeschobene Sicherheitsinteressen, sondern um Kolonialkriege für Obamas Kumpels aus der Ethanol-Industrie. Wenn alles mit rechten Dingen zugeht, müßte es das mit der Obamania in Deutschland jetzt eigentlich gewesen sein. Bleibt nur noch eine Frage: Wird Hillary Clinton als Dick Cheney mehr gehaßt als ihr Vorgänger oder weniger?

~ von Paul13 - Dienstag, 24. Juni 2008.

11 Antworten to “It’s the corn, stupid!”

  1. „Umweltschutz ist eines der wichtigen Wahlkampfthemen in den USA, jetzt setzt es den demokratischen Präsidentschaftskandidaten Obama unter Druck: Seine Berater haben enge Verbindungen zur Ethanol-Industrie – die bislang milliardenschwer subventioniert wird.“

    blablabla – ich muss nicht mal den link ansehen, um zu wissen, aus welcher richtung das kommt. das wörtchen „mainstream“ ist so ausgelutscht, gibt es für die gutmenschlichen spiegelisten nicht eine steigerung?

  2. Jau Rene, ich wusste doch schon immer, du bist der einzig, wahre, echte, wirklich unverfälschte aber schrecklich frustrierte neo-con.

    Aber deshalb brauchst du doch nicht gleich gegen die Gummiwand laufen! Frag doch mal DJ, Kolonialkriegsschauplatz ist überall und nirgends.

  3. @Paul

    http://amazingthingswithcorn.blogspot.com/
    (Ich lach jetzt noch…)

    Illinois?

  4. @ daniel

    :-))) Das ist der Beweis: Es gibt sie, die Maisverschwörung.

  5. offtopic

    jetzt mal im ernst Freunde und „fellow citizen“, heute hat SCOTUS zum 2nd Amd. entschieden und SPON meldet das Ergebniss als ***Sondermeldung
    Oberstes Gericht spricht US-Bürgern Recht auf Waffen zu***
    Boing, okay da ihr ja der Geheime 51 Staat seit brauche ich ja dann nicht mehr zum Auslaenderamt um…..

    Ach ja wer sich unaufgeregt mit diesem Thema beschaeftigen will
    ohne gleich daraus eine Generaldebatte ueber beklopte Amis zu machen.

    http://www.scotusblog.com/wp/court-a-constitutional-right-to-a-gun/

  6. @Auslaender
    Und bei Euch gibt es jetzt Politiker, die die Todesstrafe für Kinderficker fordern! Die bekannten „Todesstrafe-Gegner“ auf diesem Blog müssen sich jetzt um ihre Mullah-Freunde Gedanken machen ;-)

  7. @ausländer
    http://www.iaas.uni-bremen.de/sprachblog/2008/02/24/waffenklirren-und-grammatik/

  8. Mein lieber Daniel, das ist genau das was ich meine. Was juckt es euch? Seit ihr davon betroffen? Zu dem haben es auch die Journalisten mal wieder nicht verstanden. Es geht darum ob der Bund den Waffenbesitz verbieten kann oder nicht. Die Bundesstaaten koennen es sehr wohl.
    Will heissen weder haben die sich darauf stuerzenden deutchen Medien die die Reutersmeldung uebernommen haben das ganze verstanden noch seit ihr deutschen davon betroffen.
    Warum also eine Sondermeldung dazu? Tonnenweise auseinandersetzungen in den Kommentarfunktionen.
    Was soll da abgearbeitet werden?

  9. @ausländer
    „wer sich unaufgeregt mit diesem Thema beschaeftigen will
    ohne gleich daraus eine Generaldebatte ueber beklopte Amis zu machen“ redet dann wohl besser nicht mit Dir.
    Es war schlicht als unaufgeregter Beitrag gemeint. Sorry!

  10. @Daniel
    Kommt darauf an, nur wer mir gleich eine Website aus deutcher Quelle anbietet die sich mit dem 2nd Am. hat es da schwer.
    Warum? Dieses Thema ist auch in den USA Legende wird immer aus den gleichen Quellen bedient und zwar aus den liberalen Kreisen die sich am Komma aufhaengen. Damit ist dieser Zusatz nicht nur Glasklar sondern wird auch in allen Kommentaren der Verfassungsgeber genauestens erklaert wie es gemeint ist.
    Siehe als Beispiel dazu die Quotes von Jefferson.
    Vor allem aber erschliesst es sich mir einfach nicht warum der 2nd Am. fuer deutsche so wichtig ist. Werden in den USA Ellenlange Diskussionen zu eurer Verfassung in aller Oeffentlichkeit gefuehrt? Sehen wir an allen Ecken den faschismus ausbrechen nur weil man euren Buergern den Waffenbesitz reglementiert?

  11. @Ausländer
    Ganz so ist es ja nicht. Die deutsche „Quelle“ beschäftigt sich mit der Expertise eines Amerikaners. Das ganze aus Sprachwissenschaftlicher Sicht und vor Allem – das war mir wichtig – ohne die Amerikaner wegen irgendwas zu verteufeln oder zu heilig zu sprechen. Ich finde die Perspektive Sprachwissenschaftlers interessant und das Argument, das eben NICHT über die komische Konstruktion des Satzes stolpert, sondern die Wortwahl unter die Lupe nimmt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: