Wie demontiert man einen Kanzlerkandidaten? – Lektion 1: Der Todeskuß


Führende Genossen werfen Nahles der „Süddeutschen Zeitung“ zufolge auch vor, dass sie sich zuletzt für Beck als Kanzlerkandidat ausgesprochen habe. In Führungsgremien der Genossen gilt es inzwischen als unwahrscheinlich, dass der in Umfragen schwächelnde Beck für die kriselnde SPD als Herausforderer von Kanzlerin Angela Merkel antritt. „Damit gibt man den Vorsitzenden der Häme preis“, sagte ein namentlich nicht genannter SPD-Politiker über Nahles der „Süddeutschen Zeitung“.

Das ist schon bitter für die SPD. Zu Willy-Zeiten war man auf seine Kanzlerkandidaten noch richtig stolz, aber heutzutage gilt sogar in den eigenen Reihen bereits die bloße Empfehlung für diesen Job offenbar als ausreichender Grund für Häme. Da fühlt man sich sicher ganz besonders motiviert, für diese Partei in den Ring zu steigen.

Dabei darf ein Lob von Frau Nahles – selbst eines, das ja ohnehin nur eine kaum verhüllte Kritik war, die Beck immerhin eine Teilschuld an der Misere der Sozialdemokratie gab – getrost als Ritterschlag mit der scharfen Seite des Schwertes gelten. Wenn Beck tatsächlich unter ihr Kanzler werden will, dann kann er es auch gleich lassen.

Die „Neue Mitte“ wird gewiß keinen Regierungschef von Gnaden dieser Jusoette wählen, und die „alte Linke“ ist ohnehin längst bei selbiger. Wenn Genossin Andrea also wirklich ernsthaft jemanden mit SPD-Parteibuch im Kanzleramt sehen will, dann sollte sie als Antipathieträgerin besser einfach mal den Mund halten. So bis sagen wir 2009.

~ von Paul13 - Dienstag, 17. Juni 2008.

Eine Antwort to “Wie demontiert man einen Kanzlerkandidaten? – Lektion 1: Der Todeskuß”

  1. @ paul,
    ist doch klar, wer selber Kanzlerkandidat werden will, muss erst mal den alten Kandidaten totknutschen oder absingen, wie es damals der Lafo mit Schapi gemacht hat. Was kümmert der Nahles schon die SPD?
    http://www.rp-online.de/public/article/politik/deutschland/579946/Nahles-als-Kanzlerkandidatin.html

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: