Chrr, de Antideutschen!


Die rechtspopulistischnationalkonservativreaktionäre Bloggerszene hat beim Durchdrehen mal wieder spürbar die Drehzahl erhöht. Nachdem mit Hans-Peter Raddatz eine ihrer Ikonen ein paar so deutliche wie wohlverdiente Widerworte ertragen mußte, schießt Bloggerkollege Kewil auf alles, was sich links von ihm bewegt (was von seinem Standpunkt aus gesehen tatsächlich so ziemlich alles sein dürfte). Weil rhetorischer Feinschliff aber bekanntlich nicht zu seinen Stärken gehört, versucht er den Mangel an intelligenter Munition durch den Einsatz größerer Kaliber wettzumachen:

Sacha Stawski ist der Kopf der linken jüdischen Lobby-Seite Honestly Concerned. Nachdem ihm, wie hier berichtet, ein Interview von Hans-Peter Raddatz im FrontPageMag übel aufgestoßen ist, hat er das Halali auf den bekannten Orientalisten und Islamkritiker veröffentlicht. Nun bläst er weiter zur Hatz (Lieblingswort der Antifa). […] Zu den Antideutschen wie Stawski gehört auch Alan Posener.

Dieser neuerliche Irrwitz zeigt mal wieder vortrefflich, warum es sich trotz allem immer wieder lohnt, regelmäßig einen Blick auf Seiten wie Fixen und Foxionen zu werfen, die am rechten Rand der Blogosphäre im Urschlamm des ungesunden Volksempfindens gründeln. Nicht weil sie nennenswerten Erkenntnisgewinn verspricht, aber in Sachen Unterhaltungswert – und sei er noch so unfreiwillig – ist es nur schwer zu toppen. Auf die Idee, liberale Zeitgenossen wie Posener und Stawski zu finsteren Handlangern kommunistischer Propagandaarbeit zu erklären, muß man jedenfalls erst mal kommen.

Weniger witzig, aber um so aufschlußreicher hingegen ist das, was aus manchen Leuten rausquillt, wenn sie erst mal so richtig in Fahrt sind. Hetzpropaganda ohne eine wenigstens beiläufige Erwähnung der jüdischen Lobby macht offenbar einfach keinen Spaß. Und nachdem DaRockwilda nicht mehr beim Politblog schreibt, der derzeitige dortige Obermotz Henry Edward J. jedoch lieber auf amerikanische statt auf deutsche Juden schimpft, fehlt diese Woche noch die obligatorische Haßtirade auf den Zentralrat der Juden. Doch Kewil schafft auch hier gerne Abhilfe:

Gemecker am Text irgendeines alten brandenburgischen Liedes, das sowieso keiner mehr auswendig kennt. 92 Jahre ALTER Ärztepräsident kriegt Ehrung, was kritisiert wird, weil er angeblich Nazi war, keiner weiss das aber genau, außer SPIEGEL natürlich. Zentralrat kritisiert bayrische Ministerin harsch für ENTSETZLICHE Rede. ZdJ kritisiert Urteil zum Rabbiner-Anschlag, obwohl der Rabbi vor Gericht kein Sympathieträger war, wie es die Welt formulierte. Der Zentralrat sieht vor allem jeden Morgen den Antisemitismus ansteigen, so stark, daß wenn dies wahr wäre, bereits 500 Prozent der Deutschen Antisemiten wären.

Dieses dauernde Trommelfeuer moralischer Ermahnungen geht nicht nur mir auf den Seiher! Nach meiner unmassgeblichen Einschätzung ist nämlich der Zentralrat der größte Antisemitenproduzent im Land! Kein Mensch der Welt will eine tägliche Schelte und Moralkeule!

Da kann man sich nur freuen, daß solche Ansichten inzwischen selbst von ihren Urhebern als unmaßgeblich erkannt werden…

~ von Paul13 - Montag, 2. Juni 2008.

24 Antworten to “Chrr, de Antideutschen!”

  1. Nicht unerwähnt lassen sollte man aber auch die geradezu brilliante Antwort von Alan Posner. So ein fulminates, argumentatives Feuerwerk bekommt man selten zu lesen. Da erstrahlt der ganze Genius des Alan Posener wie Minas Tirith im Herr der Ringe. Wie so ein Nierechthaber und Immersichirrender zu so einem Job kommt ist schon bemerkenswert.

    Was manche Leute an Hans-Peter Raddatz finden, war mir schon immer ein Rätsel. Der schreibt so ein grausames Deutsch mit völlig unleserlichen Satzkonstruktionen. Da wird man fast wütend und schmeißt den Text weg.

    Mal ganz hypothetisch. Angenommen der ZdJ kommt auf Paul den 13. zu und möchte gerne von ihm eine Beurteilung der Öffentlichkeitsarbeit der vergangenen Jahre haben. Natürlich gegen Beraterhonorar, versteht sich. Mit welcher ungefähren Beurteilung könnte der ZDJ rechnen?

    1. Unglaublich erfolgreich
    2. Äußerst erfolgreich
    3. Verbesserungswürdig
    4. Nicht erfolgreich

  2. Mit dem tatsächlich auffälligen ständigen Beschwören einer angeblichen jüdischen Lobby hat Kewil die gemeinsame Grundlage der vormaligen Neocon Blogger weit hinter sich gelassen. Da ist nichts mehr vom früher stolz vor sich her getragenen Pro-Israelismus und Broderianismus. Ganz im Gegenteil. Ebenso auffällig ist es, dass PI zum Partnerblog nicht auf Distanz geht. Ich frage mich, wie die Entwicklung Kewils zustande kommt. In welche Kreise ist er geraten? Zu viel Junge Freiheit gelesen?

  3. @Rene
    Kannst Du ein Beispiel für einen nicht gerechtfertigten Antisemitismusvorwurf bei Paul oder Liza nennen?

  4. @ Adnan

    Also ich muß zugeben, daß ich der Öffentlichkeitsarbeit des ZdJ nicht sonderlich viel Aufmerksamkeit widme, aber das, was ich so mitbekomme, erscheint mir größtenteils vernünftig. Die erzählen im Einzelfall sicher auch mal Unsinn, aber immer recht habe eh nur ich. ;-) Bei den hier angeführten Beispielen ist im übrigen nicht die Position des ZdJ fragwürdig, sondern Kewils bezeichnende Auswahl, die weit mehr über ihn als den ZdJ aussagt.

    Im übrigen heißt recht zu haben aber eh nicht zwangsläufig die Lufthoheit über den Stammtischen zu gewinnen. Deswegen würde ich beim ZdJ die Öffentlichkeitsarbeit – wie auch die der USA, des Irakkriegs, der NeoCons, Israels oder des Westens überhaupt – mal als „3. Verbesserungswürdig“ einstufen. In Sachen Selbstdarstellung können die Guten den Bösen nach wie vor einfach nicht das Wasser reichen.

  5. @ Rene

    Daß Du Dich da sofort angesprochen fühlst, üglaube ich Dir gerne. ;-)

  6. Posener zum Antideutschen zu erklären, ist wirklich irrsinnig, verdient aber im Grunde auch nicht weiter Beachtung. Fakten & Fiktionen liefert häufiger kabarettistische Nummern.

  7. @ Paul

    „Kein Mensch der Welt will eine tägliche Schelte und Moralkeule!“

    Die Pfarrer im Wort zum Sonntag reden den Leuten auch jede Woche ins Gewissen. Sorgen sie damit für Antichristianismus?

    „Nach meiner unmassgeblichen Einschätzung ist nämlich der Zentralrat der größte Antisemitenproduzent im Land!“

    Tja, wenn einer am Antisemitismus (den es ja eigentlich gar nicht gibt) Schuld ist, dann natürlich die Juden selbst. Kewil ist einen langen Weg zu Ende gegangen. Hier gibt es nichts mehr zu entlarven oder zu demaskieren, das ist Antisemitismus pur. Was kann noch kommen? Sprüche wie „Juden raus“ oder „Kauft nicht beim Juden“ (nennt sich heute Israel-Boykott) würden mich nicht mehr überraschen.

  8. @ alle

    Bei Castollux ist übrigens bereits vor zwei Monaten ein sehr treffender Artikel zu genau diesem Thema erschienen, den ich bisher leider übersehen hatte. Da er aber jetzt ganz besonders paßt, kann ich ihn jedem nur ans Herz legen:

    http://castollux.blogspot.com/2008/01/schwarzbraun-ist-die-haselnuss.html

  9. @ Rene

    „Wenn ich jetzt böse wäre würde ich behaupten, Chewey vermutet eine jüdische Lobby und die sei die israelische Botschaft. Also ist Chewey ein Antisemit.“

    ????? Ist heiß heute, gell?

  10. Sprüche wie:
    “Sprüche wie “Juden raus” oder “Kauft nicht beim Juden” (nennt sich heute Israel-Boykott) würden mich nicht mehr überraschen.”
    sind reine Totschlag Argumente. Diese Art von Argumentation ist unredlich. Und diese Art von Unredlichkeit findest du z.B. bei Kewill nicht. Durchaus diskussionswürdige Äußerungen ja, aber keine demagogische Unredlichkeit. Die findet man nur bei Extremisten, bei Leuten, die keine anderen Meinungen vertragen können, weil ihre eigene zu schwach ist. Und diese Schwäche wird durch Vehemenz ersetzt. Es sollte mal einer die ganzen Lobeshymnen auf Raddatz sammeln, von den Leuten die ihn heute verdammen. Das ist doch reine Sektenmentalität. Es muß immer wieder einer exkommuniziert werden, sonst ist das alles nicht spannend genug, und die Produktion von Selbstwichtigkeit könnte ins stocken geraten.

  11. Deutschland live:

    „Der Plan, eine Figur Hitlers im Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds in Berlin auszustellen, stößt auf heftige Kritik. Der Zentralrat der Juden forderte nun, Besucher über Hitler und die NS-Zeit aufzuklären.“

    http://tinyurl.com/62kjky

    Klasse Idee!

  12. @ Rene

    Mein Hausblog ist dieses hier. Und die WMD wurden schon vor Urzeiten vom Victory Castle Conspirer abgelöst. Sie haben Dich wohl vor ein paar Tagen erst wieder rausgelassen, was?

  13. @ Rene

    Also es gibt genau eine Person, die festlegt was mein Hausblog ist, und das bin ich. Und hiermit stelle ich auch für gehirnentkernte Volltrottel, die zu blöd sind, die Autorenliste zu lesen oder auf die Uhr zu gucken, verbindlich fest, daß das NBFS ist. Das war es schon, bevor es die WMD überhaupt gab, und das wird es auch sein, wenn die WMD längst vergessen sind.

    Daß Dir die Zeit seit Herbst letzten Jahres jetzt nur wie drei Tage vorkommt, ist Dein Problem. Nicht jeder hat im Kindergarten aufgepaßt, als die Jahreszeiten durchgenommen wurde. Und daß Du das auch noch als „Fakten“ verteidigst, sagt eigentlich schon alles. Falls Du hier Deinen Relaunch als Blogtroll planst, bist Du jedenfalls auf dem richtigen Weg.

  14. @ rosenzweig

    Von Unredlichkeit kann keine Rede sein. Die Aussage, die Juden seien selbst Schuld am Entstehen von Antisemitismus, ist selbst ein klassisch antisemitischer Topos, wie du in zahllosen Publikationen, nicht zuletzt in Broders Standardwerk „Der ewige Antisemit“ nachlesen kannst. Es reichen jedoch auch eigene Überlegungen, wie ich z.B. mit meiner Bemerkung über „Antichristianismus“ versucht habe deutlich zu machen.
    Was die Sektenmentalität betrifft, so hat Broder selbst Äußerungen über Kewils Partnerblog PI getätigt:
    „Man kann über PI sehr geteilter Meinung sein, vieles spricht dafür, dass es sich um eine Internet-Sekte handelt, die extrem monothematisch ausgerichtet ist. “
    „Es gibt Leute, um die macht man einen Bogen, auch wenn sie zufällig wie man selbst der Meinung sind, dass die Sonne im Osten auf- und im Westen untergeht.“
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/mdb_edathy/

    Last not least: Für mich ist „Die Juden sind doch selbst Schuld daran“ und „Juden raus“ nur graduelle Abstufungen der selben Geisteshaltung. Deshalb beachte: Ich habe Kewil nicht unterstellt, die genannten Aussagen zu treffen, sondern ich habe gesagt, dass es mich nach „Nach meiner unmassgeblichen Einschätzung ist nämlich der Zentralrat der größte Antisemitenproduzent im Land!“ nicht mehr überraschen würde, wenn sie noch kämen.

  15. „Für was ist das denn ein Standardwerk …“

    Für Broder?

  16. @ Rene

    „Für was ist das denn ein Standardwerk …“

    Für Hobby-Angler.

  17. @ Rene

    WMD wurde nicht zurückgelassen, sondern wie – ursprünglich ohnehin geplant – zu einem Blogaggregat weiterentwickelt und bei dieser Gelegenheit auch – wie ursprünglich ebenfalls geplant – in VCC umbenannt. Deine Äußerung zeigt aber, daß Du an einer ernsthaften Diskussion gar nicht interessiert bist, sondern hier nur ein bißchen herumt(r)ollen willst.

    Da ich wegen Dir meine liberale Handhabung von Kommentaren nicht aufzugeben gedenke, werde ich Dich da auch nicht dran hindern. Du bringst mir mit Deinen Albernheiten immerhin immer spürbar Traffic und bist ohnehin die Idealbesetzung, um meine politischen Gegner zum Fremdschämen zu zwingen. Da nehme Dich doch gerne als Kollateralschaden in Kauf.

  18. Ich finde WMD in letzter Zeit etwas oversexed! :-)

  19. @ Adnan

    Es wundert mich, daß Du sie dann liest. Aber so hat jeder seine eigenen Interessen. ;-)

    Aber wenn Du Zeit sparen willst, dann findest Du die Artikel sowohl in den beiden Originalblogs, aus denen sie stammen, als auch im VCC, der sie, aber eben noch viele andere mehr, ebenfalls bringt.

  20. @ Rene

    „[…]Du alter Antisemit Du“

    Rene, Rene, altes Trollibärchen, wenn du es nicht wärst, würde ich vielleicht sogar ärgerlich werden. Aber du hast selbstverständlich komplette Narrenfreiheit und darfst mich nennen, wie du willst. Es fällt eh immer nur auf dich zurück. Aber da fällt mir ein: Hast du nicht Lust, mal eine Antwort auf meine Frage von dunnemals zu geben? Ich könnte heute was zum Lachen gebrauchen.
    https://nbfs.wordpress.com/2008/03/05/jetzt-wirds-lustig/#comment-4244

  21. @chewey
    “Man kann über PI sehr geteilter Meinung sein, vieles spricht dafür, dass es sich um eine Internet-Sekte handelt, die extrem monothematisch ausgerichtet ist. ”
    “Es gibt Leute, um die macht man einen Bogen, auch wenn sie zufällig wie man selbst der Meinung sind, dass die Sonne im Osten auf- und im Westen untergeht.”

    Das schreibt Broder! Wenn man aktuell auf PI geht, dann findet man dort einen Beitrag über Schweizer Fußballtrikots:
    http://www.pi-news.net/2008/06/schweizer-mannschaft-kaempft-bei-em-ohne-kreuz/

    Dann geht man auf die Achse und findet dort etwas später:

    Die Schweiz gibt das Kreuz auf

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_schweiz/

    Und dann gehen wir in unserem Leichtsinn noch zu kewil und lesen dort:

    „Was aber bei PI steht, stimmt nicht! Die Schweiz hat das Kreuz schon seit über 20 Jahren abgeschafft, wie Wiki berichtet“

    Zufälle gibt’s die gibt’s garnicht. ;-)

  22. @ Rene

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil:

    https://nbfs.wordpress.com/2007/10/26/neulich-auf-schlos-fallenstein/

    Der erste Kommentar zu diesem Artikel kam übrigens von Dir. ;-) Merke: Immer erst informieren, worüber Du schimpfen willst, dann blamierst Du Dich auch nicht so oft.

    Ein zusätzlicher Hinweis war schon deswegen nicht nötig, weil auf der WMD-Seite zeitweilig eine Weiterleitung zum VCC eingebaut war. Wer es nach mehr als einem halben Jahr noch nicht gemerkt hat, dem gehört es auch nicht besser. Alleine die Vorstellung, wie Du monatelang enttäuscht weiter dort draufklickst, bestätigt mich, daß wir es genau richtig gemacht haben.

    Daß Liza und Gay West ihre Artikel weiter bei den WMD crossposten, ist im übrigen deren Privatangelegenheit, die ich zu respektieren habe. Mir persönlich wäre das zwar zuviel Aufwand, aber wenn das Traffic bringt, warum nicht. Ich halte mir zu diesem Zweck einen fragwürdigen Blogtroll namens Rene, und ob das moralisch so viel besser ist, lassen wir mal dahingestellt.

    Ansonsten bist Du als jemand, der nicht mal ein eigenes Blog auf die Reihe kriegt, kaum in der Position, die strategischen Überlegungen anderer Blogger, was sie wann warum wie wo posten, auch nur nachzuvollziehen, geschweige denn zu bewerten.

  23. Ansonsten bist Du als jemand, der nicht mal ein eigenes Blog auf die Reihe kriegt,..

    Wie auch – er muss doch an seiner Zeitmaschine schrauben ;-)
    Paul – bitte den Blogtroll nicht zu sehr füttern! Er wird dann zu fett und träge, da gibt es zu wenig für uns zu lachen… Dumm und Dümmer sind nun wieder beide an Board ;-)

  24. @Rene
    Wer spricht denn mit Dir? Aber schön zu sehen, dass Du wie so ein kleines Hündchen gleich anspringst. Es funktioniert immer wieder – Du als getroffener Blogtroll grunzt!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: