Der Strom kommt aus den Gewehrläufen


Acht Raketen feuerten militante Palästinenser nach Angaben Tel Avivs allein gestern auf Israel ab, Hunderte in den letzten Monaten: Wegen des anhaltenden Beschusses aus dem Gazastreifen plant die israelische Regierung jetzt, dem Küstengebiet den Strom abzudrehen.[…] Ein Hamas-Sprecher bezeichnete das Vorhaben Israels als „Kriegsverbrechen“. Nach internationalem Recht sei die Besatzungsmacht verpflichtet, humanitäre Hilfe zu leisten, sagte Hamas-Sprecher Sami Abu Zuhri.

Welche Besatzungsmacht denn? Ich dachte, die Hamas hätte die Besatzer so heldenhaft vertrieben? Und wo ist das Problem, wenn die Israelis den Strom temporär abstellen wollen, wenn man ihn selber durch den Beschuß der Kraftwerke, die ihn produzieren, an der Quelle gleich komplett abzustellen versucht? Aber das sind wohl einfach die kulturellen Feinheiten. Während der Rest der Welt den Lichtschalter drückt, wenn er’s dunkel haben will, empfindet man das in Palästina wegen der häßlichen Fingerabdrücke auf dem schicken Plastik offenbar als unhöflich. Da schießt man lieber auf die Glühbirne.

~ von Paul13 - Donnerstag, 25. Oktober 2007.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: