Außenminister outgesourced


Verstehe einer die Grünen: Erst machen sie ihrem Oberjoschka jahrelang das Leben so schwer, daß er an seiner eigenen Partei fast verzweifelt; dann schaffen sie es, daß trotz verlorener Wahl und Großer Koalition von der Öffentlichkeit fast unbemerkt wieder einer der ihren Außenminister wird; und dann wollen sie ihrem neuen Star gleich wieder die (militärische) Unterstützung entziehen, weil man ja keine Tornados braucht, um sich vor Farbbeuteln zu schützen. Da ist es dann kein Wunder, daß auch der Neue irgendwann „not convinced“ ist, und zwar diesmal von seiner eigenen Partei:

Auch der afghanische Außenminister, Rangin Spanta, scheint seine Zweifel an der grünen Afghanistan-Politik zu haben – obwohl er selbst seit 1994 Mitglied im grünen Kreisverband Aachen ist. In einem Zeitungsinterview erklärte er kürzlich, er denke darüber nach, aus der Partei auszutreten. „Was für mich als Außenminister wichtig ist, ist, dass nicht der Eindruck entseht, von Deutschland allein gelassen zu werden. Es macht keinen Sinn, Brücken zu bauen, und diese dann nicht zu beschützen“, sagte Spanta der „tageszeitung“. Mit dem Beschluss ziehe sich die Partei in eine Wohlstandsecke zurück. Sollte dieser Kurs durch die Abstimmung im Bundestag bestätigt werden, werde er aus der Partei austreten, erklärte der Außenminister.

~ von Paul13 - Freitag, 5. Oktober 2007.

Eine Antwort to “Außenminister outgesourced”

  1. @ Paul

    Tja, Frieden schaffen ohne Waffen. Verständlich, dass der Mann mit dem Gedanken spielt, aus seiner Partei auszutreten. Fragt sich bloß, welche man ihm zum Eintreten empfehlen sollte…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: