Neues vom GröFdNO


Close Assad aide reiterates that Syria will respond to Israeli attack at a time and place of its choosing

Minister of Expatriates, Butheina Shabaan, who is generally regarded as President Bashar Assad’s personal mouthpiece, made this statement Tuesday, Sept 18.

Na, da nehmen die Praktikantinnen des syrischen Präsidenten das Mundstück aber ganz schön voll.

[…] According to DEBKAfile’s military sources, Damascus holds at least four proactive options for a response:

1. A sudden pinpoint attack on the Golan and attempt to seize hold of a small enclave or Israeli military position for several hours.

Das wäre zugegeben ziemlich kühn. Aber gerade wegen der im Falle israelischer Gegenwehr daraus unweigerlich resultierenden Niederlage werden sie es dann doch lieber lassen. Denn auch wenn Assad jr. sich bisher nicht gerade als alter Fuchs erwiesen hat, wird er kaum Wert darauf legen, sich vor den Augen potentieller Putschisten und seiner bedauernswerten Untertanen mehr demütigen zu lassen als unbedingt nötig.

2. A multiple casualty terrorist attack on the Golan, toward which Syrian intelligence and armed forces have been training for several months.

Ein Terroranschlag? So richtig mit Sprengstoff? Von Syrien aus organisiert? Nein, wie phantasievoll! Das wird die Israelis sicher verblüffen. So was gab’s ja noch nie.

3. Indirect action against an Israeli target – either through an incursion by one of the Lebanese-based Palestinian groups under Syria’s thumb for a massive shooting operation, or through attacks on Israeli or Jewish targets outside the Middle East by external Hizballah or Palestinian cells.

Heißt das, daß die Hisbollah und die diversen Pali-Terrorgrüppchen auf Terroranschläge verzichten würden, wenn die Israelis Syrien nicht bombardiert hätten? Na, wenn’s nur von derartig kleinen Mißverständnissen abhängt, dann kann der Frieden im Nahen Osten eigentlich nicht mehr allzu weit sein.

4. A Syrian strike against a strategic target inside Israel, similar to the Israeli attack which American sources report targeted an “agricultural” nuclear site in northern Syria in the first week of September. Our military sources do not believe Syria has the necessary capability for such action.

Tja, das ist eben der Unterschied zwischen einem peinlichen Großmaul und einem altehrwürdigen Revolutionär. Ein Ghaddafi hätte das in seiner Sturm- und Drang-Zeit einfach trotzdem versucht, ganz unabhängig davon, ob’s schief geht. Aber der war ja anders als dieses syrische Diktatorensöhnchen auch noch von echtem Schrot und Korn…

~ von Paul13 - Donnerstag, 20. September 2007.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: