Selbstversenkung nahe der Nordsee


Nachricht A von heute:

US-Abschiebepraxis: „Ich würde lieber nach Guantanamo zurück“

Sie glaubten, nach fünf Jahren in Guantanamo bald wieder freie Menschen zu sein. Doch es kam anders: Zwei Tunesier, die kürzlich aus dem berüchtigten US-Lager abgeschoben wurden, sitzen jetzt plötzlich in ihrer Heimat in Haft – und werden dort Menschenrechtlern zufolge misshandelt.

Diese Amis aber auch! Fliegen entlassene Guantanamo-Häftlinge einfach in Ihre Heimatländer aus, obwohl ihnen dort Gefahr für Leib und Leben droht.

———

Nachricht B von vor 2 Jahren:

Internierung: USA halten 15 Chinesen weiter in Guantanamo fest

Schon vor zwei Jahren hatte das Pentagon ihre Freilassung gebilligt – trotzdem werden 15 Muslime aus China weiter auf dem US-Stützpunkt Guantanamo festgehalten, so ein amerikanischer Zeitungsbericht.

Diese Amis aber auch! Fliegen entlassene Guantanamo-Häftlinge nicht in Ihre Heimatländer aus, nur weil ihnen dort Gefahr für Leib und Leben droht.

———

Und jetzt das Ratespiel: Wie heißen wohl die beiden Zeitschriften, deren Online-Ausgaben hier mit einer diametral entgegengesetzten Argumentation antiamerikanische Ressentiments bedienen? Aber nicht mogeln! Auch wenn die Antwort zugegeben wirklich verblüffend ist.

Lösung A Lösung B

~ von Paul13 - Donnerstag, 6. September 2007.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: