Im Dienste des dreckigen Dutzend


Mist, nun ist’s also doch rausgekommen! Nur wenige Wochen, nachdem ein ausgebuffter Investigativjournalist herausgefunden hat, daß ich – neben einigen anderen Bloggern – auf der Gehaltsliste der CIA stehe, enthüllte jetzt ein nicht minder begabter Kollege, daß ich meinen imperialen Judaslohn noch durch Werbung für ähnlich sinistre Adressen aus der freien Wirtschaft aufbessere, in diesem Fall für McDonalds.

Aber sei’s drum, wenn’s dann eh jeder weiß, kann ich auch gleich mit offenen Karten spielen. Ich gebe also hiermit zu, neben meiner Haupttätigkeit – der Unterwanderung traditioneller doitscher Werte durch die Verbreitung amerikanischer Teufeleien wie Demokratie, Kapitalismus und Individualismus – für gleich eine ganze Reihe von Firmen zu werben, die im Sold des US-Imperialismus stehen. Um genau zu sein, sind es deren zwölf:

Ernährung

Da ich als Wessie jetzt nicht so auf Bananen stehe, kann ich zwar nicht mit Produkten der United Fruit Company dienen, aber um eine schmackhafte Mahlzeit zusammenzustellen, liefern uns die USA ja andere ausreichend verhaßte Alternativen:

Mein Lieblingsburger – der Whopper von Burger King (natürlich in der doppelten Variante mit Bacon und Cheese, damit man dafür, daß man sich so einsaut, wenigstens anständig was in den Bauch kriegt)***

*** Es ist übrigens ein Ammenmärchen, daß eine einmonatige Burgerdiät ungesund wäre, da ich diesbezüglich schon einen erfolgreichen Selbstversuch unternommen habe, als Morgan Spurlock noch in die Schule ging. Und es hat mir nicht geschadet!

Meine Lieblingssättigungsbeilage – die Pommes Frites von McDonalds (das, meine lieben Kiezgastronomen, sind Fritten, nicht der Schlabberkram, den Ihr den Menschen aufzwingen wollt, obwohl sich die meisten von Euch bei Nacht und Nebel selber heimlich in den Mc schleichen dürften)

Mein Lieblingsgeflügel – die Hot Wings von KFC (wenn man sich an dem knusprigen, scharfen Teig nicht die Haut aufscheuern würde, würde ich mich da vermutlich auch noch reinlegen)

Meine Lieblingspizza – die Cheesy Crust Pizza von Pizza Hut (ok, man sollte schon wirklich Hunger haben, aber bei diesem Prachtstück macht der Spruch „Käse schließt den Magen“ dann auch wirklich Sinn)

Mein Lieblingssandwich – das Footlong Sandwich von Subway (es ist immer wieder beeindruckend, was diese Kolonisten aus der Neuen Welt auf einem simplen kontinentalen Baguette alles so an eßbarem unterbringen können)

Doch was wäre ein gutes Essen ohne ein erfrischendes und perfekt auf das Menü abgestimmtes Getränk, wo alleine schon der Klang des Namens für genügend Protestpotential unter unseren deutschen Möchtegernsandalistas bürgt:

Mein Lieblingsgetränk – die Classic Coke von Coca-Cola (das einzige, was man zu jedem Essen trinken kann, ohne das Gefühl zu haben, daß einem was fehlt)

Unterhaltung

Wenn man auf diese Weise erst mal hinreichend gesättigt ist und sich ins Freizeitvergnügen stürzen will, reicht einem Amerika auch hier eine so hilfreiche wie phantasievolle Hand:

Meine Lieblingsmaus – die Mickey Mouse von Walt Disney (allen Umerziehungsbemühungen der 68er-Generation zum Trotz immer noch der ultimative Kindertraum, weswegen mich das Kind im Manne dieses Jahr auch ins Disneyland führen wird)

Meine Lieblingsmarionetten – Team America von United International Pictures (sozusagen die imperialistische Ausgabe der Augsburger Puppenkiste – da fällt mir ein, daß ich mir unbedingt noch die DVD kaufen muß)

Mein Lieblingsmusikabspielgerät – der iPod von Apple (die können vielleicht keine konkurrenzfähigen Computer bauen, ;-) aber bei MP3-Playern macht Steve Jobs einfach keiner was vor)

Nützliches

Das Leben besteht natürlich nicht nur aus Vergnügen, aber gerade bei den praktischen Dingen für den Alltag läuft der American way of life erst recht zu großer (und oft auch schöner) Form auf:

Mein Lieblingscomputer – der Personal Computer von IBM (und vor allem seine Zillionen besserer und günstigerer Nachbauten durch die Konkurrenz, ohne die wir beispielsweise das Internet in seiner heutigen Form sicher nicht kennen würden)

Bei der Werbung für die abscheulichen Symbole Amerikas darf natürlich das Automobil nicht fehlen, denn was bringt amerikahassende Alteuropäer mehr in Wallung als spritschluckende Kyotomonster:

Mein Lieblingsdreiliterauto*** – der Chrysler 300M von Cerberus (gegen diesen Designgeniestreich wirken die gesternten, beringten und weißblauen einheimischen Konkurrenten wie überteuerte Schuhkartons auf vier Rädern)

***Ok, es sind nicht exakt 3 Liter, sondern 3,5, und es handelt sich auch nicht um den Verbrauch, sondern den Hubraum, aber wer mag sich angesichts solch geradezu überirdischer Eleganz an derart nebensächlichen Details stören?)

Um sicherzustellen, daß auch der toleranteste Amerikahasser endlich vor Wut platzt, als Schlußpunkt eine militaristische Provokation aus jenem Gebiet, wo die Überlegenheit der USA wohl mehr als auf jedem anderen offensichtlich ist – dem Flugzeugbau:

Mein Lieblingsflugzeug – die F-14 Tomcat von Grumman (auch wenn man sie leider nicht so ohne weiteres im Supermarkt kaufen kann, so ist sie doch der beste Beweis, daß Joseph Beuys recht hatte)***

***An dieser Stelle wollen wir im Sinne der Völkerverständigung darauf hinweisen, das der von den Feinden Amerikas als vergleichsweise friedliebend wahrgenommene iranische Präsident (leider und inzwischen sogar als einziger) auch ein paar davon hat.

Tja, und jetzt warte ich eigentlich nur noch drauf, daß einer der Marketingverantwortlichen der genannten Firmen das hier liest. Ach ja, und bitte in bar und in kleinen Scheinen. Mein Schweizer Nummernkonto ist nämlich schon voll.

P.S.: Aber dopen tu‘ ich nicht, ehrlich!

~ von Paul13 - Donnerstag, 24. Mai 2007.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: