Friendly Fire: Deutsche Fregatte beschießt sich selbst


Der Schuss ging nach hinten los: Durch ein Geschoss aus der eigenen Bordkanone hat sich die deutsche Fregatte „Lübeck“ bei einer Ausbildungsfahrt vor der britischen Küste selbst beschädigt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Damit können die NATO-Verbündeten den Deutschen zumindest nicht mehr vorwerfen, daß sie Weicheier wären, die sich davor drücken, auch mal zu schießen, wenn’s drauf ankommt. Zumindest den eigenen Fuß treffen sie schon ganz gut.

~ von Paul13 - Dienstag, 15. Mai 2007.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: