Al Qaeda-Gaza declares war on both Palestinian rivals: Hamas and Fatah


Al Qaeda’s No. 2, Ayman Zawahri issued a declaration of war on the Palestinian Authority and Hamas in a videotape aired by the Arabic TV Al Jazeera.

An hour later, the Islamic Brotherhood of Justice (another name for al Qaeda’s operational branch in the Gaza Strip) announced the launching of its Operation White Land, targeting the political and military leaders of Fatah and Hamas.

[…] “The leadership of Hamas government has committed an aggression against the rights of the Islamic nation by respecting international agreements,” thundered Ayman Zawahri Sunday. “I am sorry to have to offer the Islamic nation my condolences for the Hamas leadership as it has fallen into the quagmire of surrender.”

The Gaza al Qaeda cell then defined the four missions of Operation White Land:

1. Targeting the most senior figures of the Palestinian Authority and Hamas leaders.

2. Focusing on group abductions rather than individuals, especially symbols of political corruption.

3. Beheading is ordained for members of these groups. Their executions and confessions will be videotaped and aired as they are in Iraq.

4. Blowing up Internet cafes and businesses selling alcohol; putting prostitutes to death to cleanse the streets of Gaza of prostitution.

Announcing these missions have won the sanction of Palestinian religious scholars, the communiqué ends with the words: “Operation White Land has begun.”

Na das ist doch mal ein löblicher Vorsatz! Anstatt sich immer nur an unschuldigen Zivilisten zu vergreifen, beschließen die Herren Terroristen, sich zur Abwechslung mal gegenseitig umzubringen. Da hätten sie aber wirklich schon früher drauf kommen können, das hätte der Welt eine Menge unnötiges Leid erspart.

Dumm ist das allerdings für die Sympathisanten des seligen Saddam, die immer wieder versuchen, es George W. Bush und den NeoCons in die zu Schuhe schieben, daß im Irak Sunniten Schiiten massakrieren und umgekehrt. Waren sie auch auf wiederholtes Nachfragen bisher schon nicht in der Lage, über ein leise vor sich hin gegrummeltes „Unterm Führer hätt’s das nicht gegeben!“ hinaus diesen Unsinn auch nur ansatzweise zu begründen, so dürften ihr peinliches Hin- und Herwinden an Unterhaltungswert jetzt noch gewinnen.

Denn wenn sich im Gazastreifen demnächst Qaida-Terroristen, Hamas-Mörder und Fatah-Banditen gegenseitig an die Kehle gehen, wird es verdammt schwer werden, auch dafür noch die Amerikaner verantwortlich zu machen. Selbst die Zionisten lassen sich diesmal nicht als Sündenböcke vorschieben, denn Gaza ist seit der Evakuierung der israelischen Siedler so judenrein, wie sich das die Freunde Palästinas auch für den Rest des Landes (also die Westbank, in Israel hingegen dürfen sie großzügigerweise bleiben) wünschen.

Also, liebe Irakkriegsgegner, jetzt kommt Ihr! Wie war das noch gleich mit dem angeblichen Zusammenhang von Regime Change/Demokratisierung einerseits und Terrorismus gegen jeglicher Besatzungstätigkeit unverdächtige Zivilisten? Da fällt selbst Euch keine Verschwörungstheorie mehr ein, was?

~ von Paul13 - Dienstag, 13. März 2007.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: