Libanon: Hisbollah-Chef greift Merkel an


Der Chef der radikalislamischen Hisbollah, Scheich Nasrallah, hat sich erstmals seit dem 34-Tage-Krieg gegen Israel in der Öffentlichkeit gezeigt. […]

Viele Zuhörer Nasrallahs waren mit Wagen und Kleinbussen aus dem Süden des Landes, der Hochburg der Miliz, in die libanesische Hauptstadt gebracht worden. Es hatte Spekulationen darüber gegeben, ob der Schiit sich an die Öffentlichkeit wagen würde. Der Hisbollah-Führer war mit dem Ausbruch des militärischen Konfliktes mit Israel in den Untergrund gegangen. Israel hatte angekündigt, Nasrallah trotz der seit dem 14. August geltenden Waffenruhe weiter zu jagen.

Der reibungslose Ablauf dieser Veranstaltung sollte für die israelische und die US-Verteidigungsindustrie vielleicht mal ein willkommener Anlaß sein, die klügsten Köpfe zusammenzusetzen und eine kleine, aber feine Hyperschall-Lenkwaffe sowie dazu passend als Trägersystem vielleicht noch eine nette Stealth-Drohne zu entwickeln, damit man auf Auftritte wie hier den Top Act bei der Hauptversammlung des örtlichen Terroristenverbandes, aber auch beispielsweise die Abnahme der großen Parade zum Jahrestag der Revolution durch den großen Diktator in Zukunft innerhalb weniger Sekunden angemessen reagieren kann. Wär doch schade, wenn derartige Events immer ohne das große Schlußfeuerwerk ausklingen.

~ von Paul13 - Montag, 25. September 2006.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: