Karikaturen Streit: Annan fordert Respekt vor Religionen


Annan sei „betroffen“, sagte Uno-Chefsprecher Stephane Dujarric. Der Generalsekretär der Vereinten Nationen vertrete die Ansicht, dass „die Pressefreiheit immer in einer Weise angewendet werden sollte, die den Glauben und die Lehren aller Religionen vollständig respektiert“. Annan halte es auch für wichtig, Missverständnisse und Animositäten zwischen Menschen von unterschiedlichem Glauben und kultureller Tradition durch friedlichen Dialog und gegenseitigen Respekt auszuräumen.

Wie, Kofi, keine antisemitischen Karikaturen in der arabischen Presse mehr? Nie mehr Papstwitze in der Titanic? Die Protokolle der Weisen von Zion nicht länger Quotenhit im nahöstlichen Vorabendprogramm? Und ich kann jetzt mit der Bibel unterm Arm durch Mekka laufen ohne deswegen gleich ausgepeitscht zu werden? Respekt, Alter, daß Du das durchsetzt, hätt ich Dir nicht zugetraut. Wie hast Du das hingekriegt? Und da sage noch mal einer, Soft Power würde nicht funktionieren.

~ von Paul13 - Freitag, 3. Februar 2006.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: