Streit um Mohammed-Karikaturen: Einen bedrohen, eine Million einschüchtern


Was ist das: Zwei Bretter, drei Nägel und eine Leiche? – Ein Jesusbausatz. Lustig, nicht?

Nein? Nicht gut? Geschmacklos? Gar verletzend? Na, da kann ich nur hoffen, daß die taz das nicht mitkriegt. Denn wie Henryk M. Broder in SPIEGEL online anläßlich des Streits um die Karikaturen in der dänischen Zeitung „Jyllands-Posten“ berichtet, versteht das bisher eigentlich nicht gerade als Fachzeitschrift für religiöse Befindlichkeiten aufgefallene Blatt in Glaubensfragen seit neuestem offenbar keinen Spaß mehr:

Ein Kommentar, der heute im Blatt steht, fängt mit dem Satz an: „Sie wusste, was für ein Süppchen sie da kochte, die dänische Zeitung Jyllands-Posten, die als Sprachrohr des rechtsreaktionären Dänemark gilt…“ […] „Jyllands-Posten“ könne, heißt es in dem Kommentar, „auf eine ungute Vergangenheit des unverblümten Antisemitismus in den dreißiger Jahren zurückblicken“, heute kühle sie „ihr Mütchen“ lieber an den Muslimen.

Vorbei offenbar die Zeiten, in denen polnische Päpste als weltfremde Fortschrittsfeinde gesehen wurden oder wiedergeborene Christen unter den amerikanischen Präsidenten gleich unter akutem Fundamentalismusverdacht standen. Ab heute gilt auch in der links-alternativen Szene Artenschutz für den Opus Dei. Also Hände weg von Jungfrau Maria und den „Kardinal“ von den Crackers sicherheitshalber gleich auf den Index.

Und wenn irgendein Schreiberling es wagen sollte, jemals wieder archaischen Ritualen und ihren Symbolen nicht den nötigen Respekt zu erweisen, dann kriechen europäische Redaktionsleiter sicher gerne erneut zu Kreuze, indem sie sich zerknirscht entschuldigen, während der zuständige Regierungschef demütig in Rom anruft und seinen Außenminister anweist, beim nächsten Flug einen Zwischenstopp in Canossa einzulegen.

Oder hab ich da was falsch verstanden?

~ von Paul13 - Mittwoch, 1. Februar 2006.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: