Linksbündnis: WASG droht Unterwanderung durch Rechtsextreme


Rechtsextremisten versuchen, die zum Linksbündnis gehörende WASG zu infiltrieren. Auf einer Internetseite wird dazu aufgerufen, beim Partner der PDS Fuß zu fassen.[…] Die WASG versucht eine solche Unterwanderung zu verhindern. Es habe immer wieder Versuche Rechtsextremer gegeben, in die Partei rein zu kommen, sagte Sprecher Murat Cakir der Nachrichtenagentur AP. Aber man habe von Anfang an darauf geachtet, „dass Rechtsradikale und ähnliche Gruppierungen nicht Fuß fassen können“, betonte er. „Weder Rassisten noch Neofaschisten haben bei uns eine Chance“, behauptete Cakir.

Heißt das, die WASG schmeißt jetzt alle raus, die sich drüber aufregen, daß ausländische Billigarbeiter den deutschen Familienvätern ihre Jobs wegnehmen? Oder die für das Recht auf Arbeit und gegen den Steuermißbrauch der Superreichen zu Felde ziehen? Ist es jetzt plötzlich verboten von Heuschrecken und Blutsaugern zu fabulieren? Muß man das Parteibuch zurückgeben, wenn man an den Patriotismus oder die nationale Pflicht der Unternehmer appelliert? Keine Kritik mehr an der systematisch betriebenen Internationalisierung der kapitalistischen Wirtschaftsordnung?

Na, dann wird Herr Cakir die nächste Bundesvollversammlung der WASG wohl bei sich zuhause im Wohnzimmer abhalten können. Am besten stellt er dann ein paar Spiegel auf die Stühle, dann fühlt er sich nicht so allein. Aber wir wollen nicht alles immer nur so negativ sehen, das ganze hat auch sein gutes: Das Restprogramm der WASG dürfte auf einen DIN A5-Handzettel passen. Das spart Kosten. Da werden sich die Verwalter des ehemaligen SED-Parteivermögens sicher freuen, daß der neue Partner mit den finanziellen Mitteln genauso sparsam umgeht wie mit seinen intellektuellen Resourcen.

~ von Paul13 - Freitag, 24. Juni 2005.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: