Schüsse auf befreite Geisel: Tödliche Fehler auf Iraks gefährlichster Straße


Giuliana Sgrena ist wieder in Rom. Verletzt wurde die italienische Journalistin aus einem Ambulanzflugzeug getragen. Inzwischen gibt es mehr Details darüber, warum US-Truppen auf das Auto schossen, das Sgrena nach ihrer Geiselhaft in die Freiheit bringen sollte. Die Gründe: Dunkelheit, Unerfahrenheit und Kommunikationsprobleme.[…] Die Freude habe sich in Trauer verwandelt, hatte zuvor Berlusconi im Fernsehen gesagt. „Wir sind wie versteinert. Wir suchen die Verantwortlichen. Für einen so schwerwiegenden Vorfall muss jemand die Verantwortung übernehmen.“

Da müssen sie nicht lange suchen. Die Verantwortlichen sind Leute wie Sarkawi und ihre Helfershelfer, die ihre Selbstmordattentäter mit Autos auf amerikanische Checkpoints zufahren lassen, damit diese sich dort in die Luft sprengen. Auch die Partner des „kritischen Dialogs“ in Syrien und dem Iran, die viele dieser Anschläge organisieren und finanzieren lassen, zählen zu den Hauptverdächtigen. Zumindest nicht unschuldig sind ferner jene Journalisten, die all das dann zum Widerstand verklären und den Terroristen damit zusätzliche Unterstützung bei der Rekrutierung neuer „lebender Munition“ verschaffen.

Mein Vorschlag: Die Kritiker der amerikanischen Irak-Politik überzeugen die Islamofaschisten, sich nicht länger hinter Zivilisten zu verkriechen und bei ihren Anschlägen die verwendeten Fahrzeuge deutlich sichtbar zu kennzeichnen (beispielsweise mit „Vorsicht Bombe!“, „Leicht entflammbar!“ oder „Linie 72 – Jungfrauenplatz!“), und CENTCOM gibt Order, die Fahrer anderer heranrasender Fahrzeuge nur noch wegen Geschwindigkeitsübertretung anzuzeigen anstatt sie mit einem Kugelhagel an der Weiterfahrt zu hindern. Ich denke, damit könnten alle Seiten leben.

~ von Paul13 - Sonntag, 6. März 2005.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: