Strafanzeige: VW klagt wegen Werbe-Fälschung im Web


Der Volkswagen-Konzern hat Strafanzeige wegen eines gefälschten Werbefilms erstattet, der im Internet kursiert. In dem 20-Sekunden-Spot wird der versuchte Bombenanschlag eines arabisch aussehenden Polo-Fahrers gezeigt – der sprengt zwar sich selbst in die Luft, doch sein Auto bleibt ganz.

[…] In Windeseile fand der Spot Verbreitung, allerdings nicht über Kinos oder Fernsehanstalten, sondern über unzählige Foren im Internet. Dort rückte er in kürzester Zeit unter die Top Ten der meistdiskutierten Themen. Ein Versehen, entschuldigte sich einer der Produzenten namens Lee, den der Londoner „Guardian“ ausfindig gemacht hatte. „Der Spot wurde zwar für Volkswagen gedreht, war aber nie für die Öffentlichkeit bestimmt.“

Die Werbestrategen von Volkswagen verwahren sich entschieden gegen den Verdacht, dass der Konzern auch nur im Entferntesten zur Entstehung des Spots beigetragen hat. „Weder VW noch irgendeine mit dem Unternehmen in Verbindung stehende Agentur hat etwas damit zu tun“, sagte VW-Sprecher Hartwig von Sass gegenüber SPIEGEL ONLINE. Man versuche den Urhebern auf die Spur zu kommen und eine weitere Verbreitung des Spots zu verhindern.

Tja, Volkswagen ist eben doch ein urdeutscher Konzern. Wahrscheinlich hatten die Verantwortlichen schon bei dem makbren Spot mit der Dampfwalze Bauchgrimmen, aber Monthy Python-Humor der harten Sorte war für teutonische Managerherzen letztlich wohl zuviel. Schade, beim Lachen könnten wir einiges von den Briten lernen. Wobei die Bosse von People’s Car wahrscheinlich selbst dann noch die Abkürzung PC wörtlich nehmen würden.

~ von Paul13 - Freitag, 28. Januar 2005.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: