Absurde Waffen: Labor wollte Schwulmacher fürs Pentagon entwickeln


7,5 Millionen Dollar wollte ein Forschungslabor vom Pentagon für den Auftrag, homoerotische Aphrodisiaka zu entwickeln, mit denen die USA die Wehrkraft ihrer Feinde zersetzen könnten. Das US-Verteidigungsministerium beschäftigte sich allen Ernstes mit dieser Idee – lehnte den Vorschlag aber vor 11 Jahren endgültig ab.

Also SPIEGEL, etwas mehr Begeisterung bitte! Das müßte eigentlich genau das sein, was Du Dir immer gewünscht hast: „Make love, not war!“ anstatt sich gegenseitig totzuschießen. Hätte es funktioniert, wäre das doch wohl zweifellos den Friedensnobelpreis für das Pentagon wert gewesen, oder etwa nicht? ;-)

~ von Paul13 - Montag, 17. Januar 2005.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: