Irak-Politik: US-Inspektoren bezichtigen Franzosen der Bestechlichkeit


Der Bericht der US-Waffeninspektoren enthält neuen Sprengstoff für das transatlantische Verhältnis. In dem Report wird behauptet, Franzosen und Russen hätten sich vor dem Krieg von Saddam beschenken und verbotenerweise mit Öl beliefern lassen. Der Diktator habe so versucht, die Abstimmungen im Weltsicherheitsrat zu beeinflussen.

Hey, wieso berichtet Ihr denn jetzt schon darüber? Ist doch erst vor ein paar Monaten ans Licht gekommen, da müßt Ihr schon ein bißchen aufpassen, daß die Sache nicht hochkocht, bevor Sie verjährt ist. Und dann auch noch auf der ersten Seite! Verbannt das wenigstens mal schnell wieder weiter hinten hin in die Rubrik „Dinge über die wir leider berichten müssen, obwohl wir es selber lieber totschweigen würden“.

Am Ende stellt irgendjemand dumme Fragen, ob das ganze Gerede von fronssösische „Soft Power“ oder der bis nach Grosny reichenden „Achse des Friedens“ in Wahrheit nur Fassade für weit profanere Interessen war. Habt Ihr Euch überhaupt schon mal überlegt, wie denn die Friedensbewegung dasteht, wenn sie es in Wirklichkeit war, die dabei war, Blut für Öl zu vergießen?

Ganz zu schweigen vom Imageschaden für die Bundesregierung. Der Kanzler damals in Goslar wirkt im Rückblick jetzt doch wie der letzte Depp, und Fischer wie ein Anfänger, der dem eiskalten Großmachtdenken eines Jacques Chirac immer wieder wie ein Schuljunge auf den Leim geht. Also paßt mal ein bißchen auf, ja? Nicht daß die Friedensmacht Deutschland sich vollends blamiert.

~ von Paul13 - Donnerstag, 7. Oktober 2004.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: